Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Google rollt Android-Update 7 namens "Nougat" aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neues Mobilbetriebssystem  

Google rollt Android 7.0 aus

24.08.2016, 17:06 Uhr | t-online.de

Google rollt Android-Update 7 namens "Nougat" aus. Es ist nicht Nutella geworden: Android 7.0 heißt Nougat. (Quelle: Google)

Es ist nicht Nutella geworden: Android 7.0 heißt Nougat. (Quelle: Google)

Google hat mit der Auslieferung seines neuen Mobilbetriebssystems begonnen. Android 7.0 trägt den Namen Nougat, der Vorgänger mit der Versionsnummer 6.0 war als Marshmallow bekannt. Noch ist nicht genau klar, welche Smartphone-Modelle auch Android N erhalten werden. 

Laut Google wird das Update in Etappen ausgerollt, das einige Wochen dauern kann. Den Anfang machen die über Google vermarkteten Nexus-Geräte. Im nächsten Schritt werden die Smartphone-Hersteller angepasste Version für ausgesuchte Modelle veröffentlichen. Hersteller wie HTC, LG oder Sony haben Updates auf Android 7 für ihre jüngsten Top-Modelle angekündigt.

Smartphones unterer Preisregionen erhalten üblicherweise keine neuen Android-Versionen. Stattdessen nutzen die Hersteller eine neue Android-Version gerne als Kaufanreiz für ein neues Mobiltelefon. Die ersten im Handel erhältlichen Smartphones mit vorinstalliertem Android N werden für Herbst 2016 erwartet.

Android Kitkat (Version 4.4) am häufigsten

Die meisten Geräte weltweit nutzen noch Android aus der 4er-Baureihe Jelly Bean (Android 4.x), wobei Kitkat (Android 4.4) mit 29 Prozent den größten Batzen ausmacht. Die Nachfolgeversionen 5 und 6 halten zusammen knapp über 30 Prozent Marktanteile. Mit ihnen sind hauptsächlich die aktuellen Smartphones ausgerüstet.

Der verfehlten Softwareaktualisierung wegen, stand das US-Unternehmen Google mehrfach in der Kritik. Vor allem Sicherheitsupdates benötigen viel zu lange, bevor sie den Weg auf die Smartphones der Nutzer finden und Sicherheitslecks schließen. Dies soll mit Android 7.0 besser werden.

An Softwareaktualisierung gefeilt

Android 7.0. bringt diverse Neuerungen mit. Die wichtigste Änderung ist der Update-Prozess: Android N lädt System-Updates zukünftig automatisch im Hintergrund herunter, sodass damit bestückte Smartphones und Tablets stets die neuesten Sicherheitspatches bekommen. Die Hersteller müssen das allerdings auch ermöglichen. Die sogenannten "Seamless Updates" werden daher auf kommenden Smartphone-Modellen funktionieren.

Verbesserungen von Android N:

  • Eine Split-Screen-Funktion sorgt dafür, dass zwei Apps neben- oder übereinander genutzt werden können
  • Lange nicht genutzte Apps werden automatisch aus der Liste aktiver Apps gelöscht
  • Nachrichten können direkt in der Benachrichtigungszentrale beantwortet werden
  • Instant Apps: Apps lassen sich ohne Installation nutzen
  • Die Verschlüsselung wird dateibasiert
  • Das System wird schneller und stabiler

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal