Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPad 2: Steve Jobs stellt Tablet persönlich vor – Apple senkt Preise des alten iPad

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple senkt Preise für das iPad

03.03.2011, 10:52 Uhr | Sascha Plischke

iPad 2: Steve Jobs stellt Tablet persönlich vor – Apple senkt Preise des alten iPad. iPad 2: Steve Jobs präsentiert das neue Tablet in San Francisco (Foto: Reuters).

Steve Jobs präsentiert das iPad 2 in San Francisco (Foto: Reuters). (Quelle: Reuters)

Dünner, schneller, leichter: Apple hat das iPad 2 in San Francisco vorgestellt. Der neue Tablet-PC soll seinen Vorgänger in allen Bereichen übertreffen – und Apple dabei helfen, die Konkurrenz auch weiter auf die Plätze zu verweisen. Ein Doppelkern-Prozessor soll das neue iPad auch in Zukunft schneller sein lassen als die Geräte anderer Hersteller. Erstmals wird es das neue iPad in Schwarz und in Weiß geben. Gleichzeitig senkt Apple den Preis für das erste iPad dramatisch.

Für Schnäppchenjäger lohnt deshalb jetzt ein Blick auf das erste iPad: Apple hat die Preise zum Teil deutlich gesenkt. So kostet die kleinste Version mit 16 Gigabyte ohne UMTS nur noch 379 Euro – das entspricht einer Preissenkung um 120 Euro. Die Preise für die Modelle mit 32 und 64 Gigabyte wurden ebenfalls um 120 Euro gesenkt und kosten nun nur noch 479 und 579 Euro. Die Varianten mit UMTS-Modul wurden jeweils um 100 Euro verbilligt und kosten nun noch 499, 599 und 699 Euro. Apple hatte die Preise unmittelbar im Anschluss an die Vorstellung des Nachfolge-Modells in seinem Shop gesenkt.

Steve Jobs präsentiert iPad 2 persönlich

Die Vorstellung war lange erwartet worden. Wie immer hatte es im Vorfeld zahlreiche Gerüchte um die zu erwartenden Vorstellungen gegeben. Die größte Überraschung des Abends war jedoch Anwesenheit von Steve Jobs. Jobs hatte sich im Januar eine Auszeit wegen nicht näher genannter Gesundheitsprobleme genommen. Über den Gesundheitszustand des Apple-Gründers war zuletzt viel spekuliert worden. Er habe es sich jedoch nicht nehmen lassen wollen, das neue Produkt selbst vorzustellen, sagte Jobs zu Beginn seines Auftritts. Zentraler Teil der Veranstaltung war dann auch die Vorstellung des iPad 2.

Computer 
Reaktionen auf das iPad 2

Apples neuer Tablet-PC und der Auftritt von Jobs kommen beim Fachpublikum gut an. Video

Doppelkern-Prozessor beschleunigt das iPad 2

Wie erwartet erhält das iPad 2 einen Doppelkern-Prozessor. Der Apple A5 soll doppelt so schnell sein wie der bisherige Prozessor und eine neunmal schnellere Grafikleistung bieten. Die Akku-Laufzeit hat sich trotz der erhöhten Prozessorleistung nicht verändert. Das iPad 2 soll nach wie vor zehn Stunden mit nur einer Akku-Ladung laufen. Erstmals wird das iPad 2 außerdem Kameras auf beiden Seiten des Gerätes besitzen. Das Gehäuse des iPad 2 soll bei alldem um ein Drittel dünner sein als das seines Vorgängers – damit ist der Tablet-PC schmaler als ein iPhone 4. In absoluten Zahlen bedeutet das eine Dicke von 8,8 Millimeter. Mit einem Gewicht von gut 600 Gramm ist das iPad 2 außerdem um 15 Prozent leichter als sein Vorgänger. Ebenfalls im Gegensatz zum ersten iPad wird der Nachfolger von Beginn an in Schwarz oder Weiß erhältlich sein. Ein USB-Anschluss oder ein SD-Card-Reader ist auch diesmal nicht mit an Bord.

Apple entwickelt clevere Schutzhülle

Ein weiteres Highlight des iPad 2 ist die Möglichkeit, das Bildsignal per HDMI auf einen größeren Monitor zu übertragen. Über einen Adapter lassen sich so zum Beispiel Filme oder auf dem Tablet-PC gespeicherte Fotos auf einem LCD-Fernseher ansehen. Zudem hat Apple eine neue Schutzhülle für das iPad 2 entwickelt. Das sogenannte Smartcover heftet sich per Magnet an das Gehäuse des iPad und schützt den Monitor während des Transports. Zieht der Nutzer den Schutz beiseite, weckt er damit das iPad automatisch auf. Der Schutzdeckel lässt sich außerdem zu einem Keil falten, der im geöffneten als Ständer für das iPad fungiert. Die Innenseite ist mit einem Mikrofaser-Gewebe bedeckt, das auch gleich das Display mit säubern soll.

iPad 2 soll soviel kosten wie sein Vorgänger

Auch der Preis wird sich beim neuen iPad nichts ändern. Das Einstiegsmodell ohne UMTS-Modul und mit einem Speicher von 16 Gigabyte soll weiterhin 499 US-Dollar kosten. Modelle mit 32 Gigabyte und erstmals auch 64 Gigabyte Speicher werden 599 bzw. 699 Dollar kosten. Die Modelle mit UMTS-Modul kosten jeweils 130 Dollar mehr. Erscheinen soll das iPad bereits am 11. März in den USA. Deutschland soll mit Australien, Kanada, Frankreich, Japan und Großbritannien schon am 25. März folgen.

Apple präsentiert iOS 4.3

Neben dem iPad präsentierte Apple im Zuge der Veranstaltung auch die nächste Version seines mobilen Betriebssystems iOS. Die Version 4.3 beinhaltet einige kleinere Änderungen. So bietet die neue Version für das iPad 2 eine Unterstützung der Video-Chat-Software FaceTime. Über die neue, dem Nutzer zugewandte Kamera können Besitzer eines iPad 2 künftig per Video-Übertragung mit anderen iPad-2- und iPhone-4-Besitzern kommunizieren. Außerdem präsentierte Apple iPad-Versionen seiner Videoschnitt-Software iMovie und des Musiker-Programms Garage Band.

Konkurrenz will aufholen

Das neue iPad soll die Konkurrenz auch weiterhin auf die Plätze verweisen. Die versucht seit dem Erfolg des ersten iPad, eigene Tablet-PC am Markt zu platzieren. Mehr als 15 Millionen Mal hat sich Apples Vorzeigegerät seit dem Marktstart im April 2010 bisher verkauft. Nachdem Konkurrenten der ersten Stunde wie das deutsche WeTab enttäuschten, will eine neue Generation von Mobilgeräten nun endlich aufholen. Seit vergangenem Jahr verkauft Samsung das Galaxy Tab, für dass es auch demnächst einen Nachfolger geben soll. Motorola will demnächst das im Vorfeld hochgelobte Xoom in den Handel bringen. Viele der neuen Geräte laufen mit Googles speziell auf Tablet-PC zugeschnittenen Mobil-Betriebssystem Android 3.0.

Das iPad 2 im Überblick

Modelle:

WLAN

WLAN und UMTS

Abmessungen und Gewicht:

  • Höhe: 241,2 mm
  • Breite: 185,7 mm
  • Tiefe: 8,8 mm
  • Gewicht: 601 g

  • Höhe: 241,2 mm
  • Breite: 185,7 mm
  • Tiefe: 8,8 mm
  • Gewicht: 613 g

Speicherkapazität:

  • 16GB
  • 32GB
  • 64GB

  • 16GB
  • 32GB
  • 64GB

Funktechnologie:

  • WLAN (802.11a/b/g/n)
  • Bluetooth 2.1 + EDR

  • WLAN (802.11a/b/g/n)
  • UMTS / HDSPA /HSUPA (850, 900, 1900, 2100 MHz)
  • GSM / EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz)
  • Bluetooth 2.1 + EDR

Display:

  • 9,7-Zoll Touchdisplay mit LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Auflösung von 1024 x 768 Pixeln bei 132 ppi

Prozessor:

  • Apple A5 Doppelkern-Prozessor mit 1 GHz

Stromversorgung:

  • Integrierte Lithium-Polymer-Batterie mit 25 Wattstunden
  • Bis zu 10 Stunden Betrieb mit einer Akkuladung

  • Integrierte Lithium-Polymer-Batterie mit 25 Wattstunden
  • Bis zu 10 Stunden Betrieb mit einer Akkuladung
  • Bis zu 9 Stunden Betrieb beim Surfen per UMTS

Anschlüsse:

  • Apple Dock-Connector
  • 3,5 mm Stereo- /Kopfhöreranschluss

  • Apple Dock-Connector
  • 3,5 mm Stereo- /Kopfhöreranschluss
  • Fach für Micro-SIM-Karte

Ortungsfunktion:

  • WLAN
  • Digitaler Kompass

  • WLAN
  • Digitaler Kompass
  • Assisted GPS
  • Mobilfunknetz

Audiowiedergabe:

  • Frequenzbereich: 20 Hz bis 20.000 Hz
  • Unterstützte Audioformate: HE-AAC (V1 und V2), AAC (8 bis 320 Kbit/s), Protected AAC (aus dem iTunes Store), MP3 (8 bis 320 Kbit/s), MP3 VBR, Audible (Formate 2, 3, 4, Audible Enhanced Audio, AAX und AAX+), Apple Lossless, AIFF und WAV
  • Maximale Lautstärke vom Benutzer festlegbar
  • Dolby Digital 5.1 Surround Sound Durchschleifen mit Apple Digital AV Adapter (separat erhältlich)

TV und Video:

  • Unterstützung für Bildschirmsynchronisation und Videoausgabe: bis zu 1080p mit dem Apple Digital AV Adapter oder dem Apple VGA-Adapter (Kabel separat erhältlich)
  • Unterstützung für die Videoausgabe mit 576p und 480p mit dem Apple AV-Kabel (Komponentenvideo), mit 576i und 480i mit dem Apple AV-Kabel (Composite-Video)
  • Unterstützte Videoformate: H.264 Video: bis zu 720p, 30 Bilder pro Sekunde, Main Profile Level 3.1 mit AAC-LC Audio mit bis zu 160 Kbit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; MPEG-4 Video: bis zu 2,5 Mbit/s, 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Simple Profile mit AAC-LC Audio mit bis zu 160 Kbit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; Motion JPEG (M-JPEG): bis zu 35 Mbit/s, 1280 x 720 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Audio im Format .ulaw, PCM Stereo-Audio im Format .avi

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Würden Sie sich das iPad 2 von Apple kaufen?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal