Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple erzwingt Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 in Europa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patentstreit  

Apple erzwingt Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1

10.08.2011, 08:57 Uhr | Andreas Lerg

Apple erzwingt Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 in Europa. Apple iPad (links) und Samsung Galaxy Tab 10.1 (rechts) (Foto: Reuters). (Quelle: Reuters)

Apple iPad (links) und Samsung Galaxy Tab 10.1 (rechts) (Foto: Reuters). (Quelle: Reuters)

Samsung darf seinen Tablet-PC Galaxy Tab 10.1 in Europa vorerst nicht auf den Markt bringen. Konkurrent Apple hat vor dem Landgericht Düsseldorf eine einstweilige Verfügung erwirkt, die den für Mitte August geplanten Verkaufsstart verbietet. Damit geht der Patentstreit zwischen Apple und Samsung in die nächste Runde.

Er galt als der heißeste iPad-Konkurrent und hätte dem US-Computerriesen Apple kräftig das Geschäft versalzen können, Samsungs Tablet-PC Galaxy Tab 10.1. Doch der Mobilcomputer aus Korea wird vorerst nicht in Europa auf den Markt kommen. Wie zuvor schon in Australien hat Apple dies erfolgreich verhindert. Vor dem Landgericht Düsseldorf beantragte Apple ein Verkaufsverbot und erwirkte eine einstweilige Verfügung, die umgehend in Kraft trat. Typischerweise werden einstweilige Verfügungen erlassen, damit ein Gericht den konkreten Sachverhalt genauer und ohne Zeitdruck prüfen kann. Verstößt Samsung gegen die einstweilige Verfügung und verkauft seinen iPad-Konkurrenten doch, drohen entweder 250.000 Euro Geldstrafe für jeden Verstoß oder sogar eine Ordnungshaft für die Geschäftsleitung. Samsung zeigte sich in einer Stellungnahme enttäuscht und kündigte Berufung an.

Ausnahme Niederlande

Das Verkaufsverbot gilt für die gesamte Europäische Union mit Ausnahme der Niederlande. Weil Apple und Samsung hier ein separates Gerichtsverfahren führen, dessen Entscheidung noch aussteht, könnte Samsung das Galaxy Tab 10.1 vorerst bei unseren Nachbarn in den Handel bringen. Auch in den USA ist Apple mit seiner Strategie gegen Samsung erfolgreich. Derzeit läuft eine Untersuchung der US-Außenhandelsbehörde ITC gegen Samsung. Sollte diese Untersuchung zeigen, dass Samsung tatsächlich Apple-Patente verletzt hat, droht Samsung ein Importverbot für das Galaxy Tab 10.1 für die USA.

Apple wirft Samsung Patentverletzung vor

Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung schwelt schon länger. Apple warf dem koreanischen Elektronikriesen vor, den sogenannten Geschmacksmuster-Schutz verletzt zu haben, bei dem es um Design und äußere Gestaltung eines Produktes geht. So habe Samsung für seine Smartphones und Tablet-PC der Samsung-Galaxy-Produktreihe verschiedene Bedien- und Designelemente vom Apple iPad abgekupfert. Apple strengte daraufhin Klagen in den USA, Australien, Japan und Südkorea an. Apple warf Samsung vor, den Ruf des iPads auszunutzen, bei dem es sich schließlich "um ein sehr bekanntes Produkt mit Kultstatus" handele. Samsung reagierte mit entsprechenden Gegenklagen. Prekär an diesem Streit ist, dass Samsung als Zulieferer von Bauteilen auch Komponenten für das Apple iPad herstellt und beide Unternehmen daher in einer direkten Geschäftsbeziehung stehen.

Google bedroht Apple

Apples Erfolg gegen Samsung stellt zugleich einen wichtigen Etappensieg gegen einen anderen, auf Dauer vielleicht viel mächtigeren, Gegner dar: Google und dessen Betriebssystem Android. Das Galaxy Tab 10.1 sollte mit der aktuellen Version 3.1 von Android ausgeliefert werden. Weil nicht nur Tablet-PC, sondern auch immer mehr Smartphones mit dem Google-Betriebssystem laufen, sieht sich Apple gleich an zwei Fronten bedroht. Im März dieses Jahres verklagte Apple den taiwanischen Hersteller HTC, neben Samsung der wichtigste Anbieter von Android-Smartphones. Auch in diesem Streit ging es um Patentverletzungen. Ob es Apple gelingt, mit juristischen Mitteln den Aufstieg von Googles Android-Plattform zu bremsen, bleibt abzuwarten.

Apple iPad 2 und Samsung Galaxy Tab 10.1 im Vergleich

iPad 2 WiFi 3G

Samsung Galaxy Tab 10.1

Betriebssystem

iOS 4.3

Android 3.1

Bildschirmgröße

9,7 Zoll

10,1 Zoll

Bildschirmauflösung

1024x768 Pixel

1280x800 Pixel

Interner Speicher

16GB/32GB/64GB

16GB/32GB/64GB

Prozessor

1GHz Dual-Core Apple A5

1GHz Dual-Core

Bluetooth

2.1+ EDR

2.1+ EDR

WLAN

802.11 b/g/n

802.11 b/g/n

GPS

aGPS

aGPS

TV-Ausgang

HDMI (nur mit Adapter)

HDMI (nur mit Adapter)

Größe (H/B/T)

241,2 x 185,7 x 8,8 mm

257 x 175 x 8,6 mm

Gewicht

613 g

569 g

UVP (16/32/64 GB)

599 / 699 / 799 EUR

629 / 749 / 799 EUR

Browser-Download 
Jetzt viel schneller surfen!

Internet Explorer 9: Flotter Seiten- aufbau bei voller Sicherheit. mehr

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal