Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

iPad 3 mit vierfacher Auflösung - Apple plant Mini-Ausgabe des iPad

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

iPad 3: 10-Zoll-Display mit 2048x1536 Pixel und ein Mini-iPad

21.12.2011, 09:40 Uhr | t-online.de

iPad 3 mit vierfacher Auflösung - Apple plant Mini-Ausgabe des iPad.

Apple schraubt beim iPad 3 offenbar kräftig an der Bildauflösung. Das Marktforschungsinstitut DisplaySearch bestätigt Berichte aus Zuliefererkreisen, dass das Display für den kommenden Tablet-PC fertig entwickelt und bereits produziert werde. Dabei soll es sich um ein besonders hoch auflösendes Display handeln. Außerdem liebäugelt Apple mit einem Mini-iPad.

"Es passiert – QXGA, 2048x1536", sagte Richard Shim, Analyst von DisplaySearch, gegenüber dem US-Branchenportal Cnet. Apple habe mit Samsung, Sharp und LG Displays drei Hersteller für ein Display mit QXGA-Auflösung gefunden. Erste hochfertig produzierte Geräte könnten im Dezember auftauchen, schätzt Shim, größere Stückzahlen im Februar oder März. Bei der Display-Technologie setze Apple weiterhin auf IPS und nicht auf die besonders Strom sparende und kontraststarke AMOLED-Technologie.

Apple erwägt Mini-Ausgabe des iPad 3

Das Display soll mit 10 Zoll Diagonale bei gleichbleibendem Seitenverhältnis nur unwesentlich größer ausfallen als der Bildschirm der Vorgänger-iPads. Allerdings zeige Apple auch Interesse an einem 7,85-Zoll-Display. Ein solches Mini-iPad könnte später im Laufe des Jahres 2012 folgen, falls der Bedarf nach kleineren Tablet-PC wächst.

Computer-Video 
Ein "iPad" für nur 150 Euro - geht das?

iPad und Co.: Worauf es beim Kauf eines Tablet-PC ankommt. Video

iPad 3 mit vierfacher Auflösung

iPad 1 und iPad 2 bieten eine vergleichsweise geringe Bildauflösung von 1024x768 Bildpunkten (XGA) auf 9,7 Zoll. Mit QXGA verdoppelt Apple für das iPad 3 die Zahl der Zeilen und der Spalten. Somit würde das ipad-3-Display vier mal so viele Pixel auf etwa gleichbleibender Fläche zeigen. Mit etwa 260 dpi bliebe die Pixeldichte etwas unterhalb der 326 dpi des iphone 4. Die Vervielfachung um einen glatten Faktor ist eine technische Herausforderung, wäre aber nötig, um die Kompatibilität mit Apps zu wahren, die auf das Display der Vorgänger-Modelle optimiert sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal