Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Konkurrenz für das iPad 3? Google plant Verkauf von Tablet-PC

...

Google will eigene Tablet-PC verkaufen

03.04.2012, 14:50 Uhr | Andreas Lerg

Google will eigene Tablet-PC verkaufen. Zeitung: Google plant eigene, günstige Tablet-PC zu verkaufen. (Quelle: imago)

Zeitung: Google plant eigene, günstige Tablet-PC zu verkaufen. (Quelle: imago)

 

Google will Apple die Marktführerschaft im Tablet-Markt streitig machen: Der Internet-Gigant plant eigene Tablet-PC auf den Markt bringen und über einen neuen Online-Shop verkaufen. Das berichtet das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Die Google Tablets werden wohl deutlich günstiger zu haben sein als Apples iPad.

Google Android ist die meistgenutzten Smartphone-Plattform, doch bei Tablet-Computern ist Apples iPad und iOS bisher der unangefochtene Marktführer. Das will Google jetzt ändern. Laut des Wall Street Journal will Google selbst Tablet-PC in Eigenregie verkaufen. Dazu soll ein eigener Online-Shop aufgebaut werden. Zusätzlich sollen Hersteller wie Samsung oder Asus auch für Google Tablet-Computer bauen, die der Suchmaschinengigant dann unter eigenem Namen anbieten will. Auch die Übernahme von Motorola durch Google passt in diese Strategie, denn damit könnte Google auch selbst Tablets herstellen.

Google Tablet-PC subventioniert?

Nach dem übermächtigen Apple iPad kommt in den USA mit einigem Abstand zunächst Amazon mit dem Tablet Kindle Fire. Das nutzt zwar auch Android aber in Form einer stark veränderten und von Google nicht unterstützen Version. Der Tablet-PC von Amazon sorgte für Aufsehen mit seinem geringen Preis von 199 Dollar – Amazon gibt das Gerät unter Herstellungskosten ab. Dem "Wall Street Journal" zufolge denkt auch Google darüber nach, seine Tablet-PC zu subventionieren, um mit Amazons Preisniveau mithalten zu können. Apple verkaufte im letzten Quartal 2011 insgesamt 15,4 Millionen iPads und ist damit Marktführer. Amazon schweigt sich zu den Absatzzahlen des Kindle Fire aus.

Computer 
Aufholjagd auf iPads

Bei der CES in Las Vegas heißt eines der Hauptthemen Tablet-Computer. zum Video

Google Android wird verschenkt

Das Android im Tablet-Markt bisher so schwächelt, ist Google ein Dorn im Auge. Denn der Konzern verschenkt Android als offenes Betriebssystem an die Hersteller von Smartphones und Tablets. Google will seine Einnahmen dann über die angebotenen Dienste, Werbung und auch über den Verkauf von Inhalten wie Musik und Apps über den vor kurzem neu geschaffenen Marktplatz Google Play machen. Dabei ist der schnell wachsende Tablet-Markt ist ein wichtiges Feld, das Google nicht Apple überlassen will.

Googles eigenes Smartphone floppte

Auch bei den Smartphones versuchte sich Google 2010 selbst als Hardware-Anbieter und wollte das Nexus One über das Internet vermarkten. Nach wenigen Monaten stellte Google den Online-Verkauf mangels Erfolg wieder ein.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Zwischenfall in den USA 
Frauen überleben Begegnung mit Güterzug

Der Zug überraschte sie auf einer Brücke, von der sie nicht rechtzeitig wegrennen konnten. Video

Zu Gast bei den Feuersteins 
Ein Leben wie in der Zeit um 3000 v. Chr.

Feuermachen, Flintschlagen - Ein Camp im Norden Deutschlands macht es möglich. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige


Anzeige