Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Mini-iPad: Apple plant Billig-Tablet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mini-iPad: Apple plant 200-Dollar-Tablet

04.07.2012, 13:20 Uhr | Christian Fenselau

Mini-iPad: Apple plant Billig-Tablet. Plant Apple ein iPad mini? (Quelle: Montage t-online - Produktbild von Apple)

Plant Apple ein iPad mini? (Quelle: Montage t-online - Produktbild von Apple)

Apple wird noch dieses Jahr ein Mini-iPad für etwa 200 Dollar auf den Markt bringen. Das berichtet das Nachrichtenportal Bloomberg unter Berufung auf mehrere Quellen. Damit würde Apple auf die Tablet-Pläne von Google und auf das in den USA äußerst erfolgreiche Kindle Fire von Amazon reagieren. Beide Geräte der Apple-Konkurrenten sind 7-Zoll-Tablets, das iPad Mini soll mit einer Bildschirmdiagonale zwischen sieben und acht Zoll ausgestattet sein.

Damit erhärten sich die bisherigen Gerüchte um ein Mini-iPad. Bereits mehrfach hatten Insider über ein kleineres iPad berichtet und sich teilweise auch auf Zulieferer berufen. Der ursprünglich geplante Preis für das iPad Mini sollte bei 300 Dollar liegen. Nach jüngsten Meldungen wolle Apple sich bei der Preisgestaltung jedoch am kommenden Google-Tablet orientieren. Google kündigte das Nexus 7 Ende Juni an. Für Furore sorgte, dass Google das kleine Tablet für 199 Dollar verkaufen will, ohne bei den Komponenten wie Display oder Prozessor zu sparen. Bisherige 7-Zoll-Tablets mit HD-Display (1280 × 800 Pixel) und schnellem Prozessor sind fast genauso teuer wie die größeren 10-Zoll-Tablets und kosten bis zu 500 Euro. Zu welchem Preis die Mini-Tablets von Google und möglicherweise Apple in Deutschland erhältlich sein werden, ist bislang noch nicht bekannt.

iPad mini mit 7,85-Zoll-Display

Bisherigen Berichten zufolge soll das iPad mini ein Display mit einer Größe von 7,85 Zoll haben, was knapp 20 Zentimetern Bildschirm-Diagonale entspricht. Die Auflösung soll bei 1024 × 768 Pixeln liegen. Das entspricht der Bildschirmauflösung der ersten beiden iPad-Generationen. Alle für das iPad2 entwickelten Apps würden also vollflächig angezeigt. Eine Bestätigung seitens Apple gibt es bislang nicht – üblicherweise stellt Apple seine neuen Produkte erst auf einer Presseveranstaltung vor.

Computer-Video 
Ein "iPad" für nur 150 Euro - geht das?

iPad und Co.: Worauf es beim Kauf eines Tablet-PC ankommt. Video

Steve Jobs war gegen Mini-iPad

Der im Oktober 2011 verstorbene Apple-Chef Steve Jobs war von der Idee eines Mini-iPads wenig begeistert, er machte sich sogar darüber lustig. Dennoch könnte ein günstiges iPad mini für Apple durchaus Vorteile bringen, denn bisher teilen die Konkurrenten dieses Marktsegment unter sich auf. Bei den 10-Zoll-Tablets ist Apple unangefochtener Marktführer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal