Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Microsoft Surface erscheint am 26.10. - gemeinsam mit Windows 8

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tablet-PC: Microsoft Surface erscheint am 26. Oktober

31.07.2012, 08:27 Uhr | t-online.de, t-online.de

Microsoft Surface erscheint am 26.10. - gemeinsam mit Windows 8. Microsoft stellt seinen eigenen Tablet-Computer Surface vor. (Quelle: dpa)

Microsoft stellt seinen eigenen Tablet-Computer Surface vor. (Quelle: dpa)

Der Tablet-PC Microsoft Surface wird am 26. Oktober erscheinen. Das gab Microsoft jetzt bekannt. Der Start des mit Windows 8 ausgestatteten Tablet-PC fällt folglich mit dem für Windows 8 zusammen. Die Nachricht ließ sich einem Bericht für die US-Börsenaufsicht SEC entnehmen.

"Die nächste Version unseres Betriebssystems, Windows 8, wird ab 26. Oktober 2012 allgemein erhältlich sein. Ab diesem Zeitpunkt werden wir auch beginnen, das Microsoft Surface verkaufen, eine Reihe von Microsoft-konstruierter und hergestellter Hardware-Endgeräte", liest sich der entscheiden Abschnitt im Wortlaut. Der Termin gilt für das Tablet mit Windows RT, der ARM-basierten Variante des neuen Betriebssystems. Erst drei Monate später soll auch das Intel-Tablet mit Windows 8 Pro in den Handel kommen.

Microsoft Surface: zwei Tablet-Varianten angekündigt

Microsoft hat im Juni zwei Tablet-Varianten angekündigt und vorgestellt. Das leichtere und dünnere von beiden soll mit anderen Tablets wie dem Apple iPad, dem Samsung Galaxy Tab und anderen, auf ARM-Architektur basierenden, Tablets konkurrieren. Dafür hat Microsoft eine eigene Windows-Version entwickelt, Windows RT. Es sieht aus wie die anderen Windows-8-Versionen und lässt sich auch so bedienen. Allerdings ist es nicht in der Lage, Programme auszuführen, die für x86-basierte Systeme wie Windows 7 entwickelt wurden. Für Windows RT wird es einen eigenen App Store geben. Das Besondere an Microsofts künftigen Surface-Tablets ist die dünne Tastatur, die in die Schutzhülle integriert wird.

Mondpreise waren frei erfunden

Das zweite Tablet mit dem Namen Microsoft Surface wird mit einem Intel-Prozessor ausgestattet sein, der ein Vielfaches schneller ist als ein ARM-Prozessor. Dadurch wird das Tablet jedoch deutlich dicker, schwerer und auch teuer. Wie teuer die beiden Surface-Tablets werden sollen, ist noch nicht bekannt; erste Gerüchte über horrend hohen Preise, die ein schwedische Versandhändler veröffentlichte, entsprachen reiner Fantasie. Der Händler hatte die Beträge einfach erfunden, um die Produkte in seinem Warensystem anlegen zu können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal