Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple iPads bei Microsoft gestohlen - sonst nichts

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diebe klauen bei Microsoft lieber iPads

10.01.2013, 11:16 Uhr | t-online.de

Apple iPads bei Microsoft gestohlen - sonst nichts. Mann hält Apple iPad. (Quelle: imago/UPI Photo)

Wählerische Einbrecher ließen statt geheimen Microsoft-Prototypen lieber iPads von Apple mitgehen. (Quelle: UPI Photo/imago)

Unbekannte sind in ein Forschungszentrum von Microsoft in Kalifornien eingebrochen und haben dort Beute gemacht. In dem streng gesicherten Labor wird an geheimen Zukunftstechnologien gearbeitet. Microsoft-Produkte oder gar Prototypen wurden jedoch nicht entwendet – die Diebe sackten statt dessen lieber Produkte der Konkurrenz ein: Sie klauten fünf Apple iPads.

Die Diebe interessierten sich weder für Microsofts Surface-Tablets, noch für Notebooks, Prototypen oder geheime Unterlagen. Sie stahlen aus drei Büros zwei iPad 2, zwei iPads der dritten Generation und ein iPad 4. Der Einbruch geschah zwischen dem 19. und 26. Dezember, wurde aber erst Anfang Januar gemeldet. Wie die Täter in das Forschungszentrum im kalifornischen Mountain View eindringen konnten, ist bisher unklar, die Polizei konnte keine Spuren eines gewaltsamen Eindringens finden. Mitarbeiter können das Gebäude nur mit elektronischen Codekarten betreten.

Diebe erbeuteten womöglich Microsoft-Apps für Apple-Geräte

In dem Gebäude wird vor allem Software für Apple-Geräte entwickelt. Die Täter könnten mit den iPads also möglicherweise bisher nicht veröffentlichte Apps erbeutet haben, die Microsoft für das iPad entwickelt. Das vermutet zumindest die britische Nachrichtenseite The Register. Die Polizei hofft, durch die Auswertung von Überwachungsvideos konkrete Hinweise auf die Täter zu bekommen. Die Schadenssumme beläuft sich auf umgerechnet 2300 Euro.

Foto eines Zeitungsausschnitts machte den Vorfall bekannt

Bekannt wurde der Vorfall, als das Foto eines Artikels der Tageszeitung Daily Post, die in Palo Alto erscheint, im Internet auftauchte. Eine Online-Version dieses Artikels gibt es nicht. Anfangs wurde der Einbruch für ein Gerücht und das Artikelfoto für einen Scherz gehalten. Inzwischen wurde der Einbruch jedoch von der Polizei in Palo Alto bestätigt. Microsoft hat sich nicht geäußert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal