Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Samsung Galaxy Note 8.0: iPad Mini bekommt ernste Konkurrenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samsungs Antwort auf das iPad mini

26.02.2013, 19:47 Uhr | t-online.de

Samsung Galaxy Note 8.0: iPad Mini bekommt ernste Konkurrenz. Samsung tritt mit dem Galaxy Note 8.0 gegen Apples iPad mini und das Google Nexus 7 an. (Quelle: dapd)

Samsung tritt mit dem Galaxy Note 8.0 gegen Apples iPad mini und das Google Nexus 7 an. (Quelle: dapd)

Samsung hat sein Angebot an Tablet-PC mit einem neuen Modell ergänzt. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat das Unternehmen das Galaxy Note 8.0 vorgestellt. Mit der Größe von acht Zoll ist das Tablet direkte Konkurrenz zu Apples iPad Mini und dem Google Nexus 7, unterscheidet sich aber in einigen Punkten deutlich.

Das Galaxy Note 8.0 ist mit einer Größe von 21 × 13,6 Zentimetern minimal größer als das iPad mini (20 × 13,5 Zentimeter). Allerdings bietet es ein deutlich besseres Display: Dank einer Auflösung von 1280 × 800 Bildpunkten schafft es eine Pixeldichte von 189 ppi, während das iPad mini mit 1024 × 768 Bildpunkten nur eine Pixeldichte von 163 ppi bietet.

Mehr Leistung als iPad und Nexus 7

Bei der Prozessorleistung hängt das Galaxy Note 8.0 sowohl das iPad mini als auch das Google Nexus 7 ab. Samsung verbaut einen mit 1.6-GHz getakteten Vierkern-Prozessor, der auf zwei GB RAM zugreifen kann. Wahlweise gibt es das Tablet mit 16 oder 32 GB internem Speicher. Dank eines SD-Karten-Slots kann es auf 64 GB Speicher aufgerüstet werden.

Mit dem Galaxy Note 8.0 telefonieren

Samsung bietet das Galaxy Note 8.0 in zwei Versionen an, nur mit WLAN-Unterstützung und auch als Mobilfunkvariante. Wer sich dafür entscheidet, kann mit dem Tablet sogar telefonieren. Die mobile Datenübertragung läuft via 3G-Mobilfunk (850/900/1900/2100 MHz). Damit sind Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 21 Mbit/s möglich. Allerdings hat es einen entscheidenden Nachteil: LTE wird vom Galaxy Note 8.0 nicht unterstützt. Möglicherweise arbeitet Samsung jedoch bereits an einer LTE-Version.

Verbesserte Bedienung mit dem S-Pen

Wie die anderen Note-Geräte von Samsung lässt sich das Galaxy Note 8.0 mit dem Finger oder dem Eingabestift S-Pen bedienen. Neu ist dabei, dass man jetzt auch den Menü- und Zurück-Button unterhalb des Displays auch mit dem Stift benutzen kann. Bisher musste man dazu den Finger nehmen.

Kein Unterschied bei den eingebauten Kameras

Bei der Kamera in der Gehäuserückseite liegen Samsung Galaxy Note 8.0 und iPad mini mit jeweils 5 Megapixeln gleich auf. Die Front-Kamera des Galaxy Note 8.0 ist mit 1,3 Megapixeln geringfügig besser als die vom iPad mini. Google bietet beim Nexus 7 nur eine Kamera mit 1,2 Megapixeln auf der Displayseite.

Akku mit mehr Kapazität

Der Akku im Samsung-Tablet hat eine Kapazität von 4,600 mAh und bietet damit mehr Kapazität als die Konkurrenz. Wie lange der Akku tatsächlich durchhält, hängt aber von der individuellen Nutzung ab. 

Computer-Video 
Ein "iPad" für nur 150 Euro - geht das?

iPad und Co.: Worauf es beim Kauf eines Tablet-PC ankommt. Video

Weitere Ausstattung des Galaxy Note 8.0

Samsung hat sein neues Tablet mit reichlich Sensoren ausgestattet. Außer dem GPS-Ortungschip kann auch das russische Pendant GLONASS genutzt werden. Neben einem Kompass sind auch ein Beschleunigungs- und ein Näherungssensor an Bord. Beim USB-Anschluss hat Samsung allerdings gespart und nur USB 2.0 vergebaut, obwohl USB 3.0 heute Standard ist.

Tablet als Fernbedienung nutzen

Ein spezieller E-Book-Modus soll beim Lesen von digitalen Büchern dafür sorgen, dass der Kontrast des Displays optimiert wird. Ein besonderes Gimmick ist der eingebaute Infrarot-Sender, mit dem sich das Galaxy Note 8.0 mit der App Smart Remote auch als Fernbedienung für den heimischen Fernseher, Blu-ray-Player oder andere Hifi-Komponenten nutzen lässt.

Preis und Verfügbarkeit

Samsung wird das Galaxy Note 8.0 ab dem zweiten Quartal 2013 in Europa verkaufen. Zum Preis hat das Unternehmen bisher keine Angaben gemacht. Das Apple iPad mini ist ab 329 Euro, das Google Nexus 7 ab 199 Euro zu haben. Zuerst geht die 3G-Mobilfunkversion des Samsung Galaxy Note 8.0 an den Start. Eine reine WLAN-Version folgt später.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal