Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Apple enthüllt iPad Air, Mac Pro & OS X Mavericks: So lief die Keynote

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker zum Nachlesen  

Apple-Chef Tim Cook überrascht mit dem iPad Air

23.10.2013, 12:45 Uhr | Andreas Lerg und Melanie Ulrich

Apple enthüllt iPad Air, Mac Pro & OS X Mavericks: So lief die Keynote. Apple-Chef Tim Cook bei der Vorstellung des iPad Air. (Quelle: AP/dpa)

Apple-Chef Tim Cook bei der Vorstellung des iPad Air. (Quelle: AP/dpa)

Unter dem Motto “We still have a lot to cover” – "Wir haben noch viel zu berichten" – hat Apple am Dienstagabend in San Francisco neue MacBooks, den neuen Mac Pro und neue iPads vorgestellt. Die große Überraschung des Abends: Apple-Chef Tim Cook zeigte kein neues iPad 5 – sondern ein iPad Air. Der t-online.de Live-Ticker hier zum Nachlesen.

+++ Auf Wiedersehen +++

Zum Abschluss fasst Tim Cook noch mal alle Neuheiten zusammen. Dann verabschiedet er sich und verlässt die Bühne.

Außer dem neuen Namen für das iPad Air gab es aus unserer Sicht keine Überraschungen. Die beiden neuen iPads sind so ausgestattet, wie man es nach der Vorstellung des iPhone 5s und iPhone 5c im September erwarten konnte. Der fehlende Fingerabdrucksensor ist zu verschmerzen und goldene iPads werden uns auch nicht fehlen.

Tablet-Offensive 
Apple, Nokia und Microsoft stellen neue Tablets vor

Fünf neue Tablet-PC buhlen um die Gunst der Käufer. Wo liegen die Unterschiede? Video

Bedauerlich ist allerdings, dass Apple beim iPad Air auf die 8-Megapixel-Kamera aus dem iPhone 5s verzichtet hat. Eine bessere Kamera hätte dem Tablet gut getan. Stattdessen muss es bei der Kamera nach wie vor mit fünf Megapixeln auskommen.

Interessant ist aber, dass Apple sein neues Mac OS X 10.9 Mavericks kostenlos anbietet, ebenso wie iWorks, die Konkurrenz zu Microsoft Office. Es soll auf allen Geräten installiert werden können, die Apple ab dem Jahr 2007 verkauft hat.

+++ Neues iPad-Zubehör +++

Zum Schluss stellt Apple noch neue Cover vor. Die Farben der Smart Cover ähneln denen des iPhone 5c: Rosa, Gelb, Hellblau, Grasgrün und Schwarz. Sie haben nur noch drei statt der bisher vier Faltknicke und kosten weiterhin 39 US-Dollar, in Deutschland vermutlich 39 Euro.

Neue iPad Smart Cases gibt es in Gelb, Grau, Hellblau, Orange und Schwarz für 79 Dollar respektive Euro.

Das iPad geht in die Luft 
Apple stellt die nächste Generation vor: "Air"

Das Tablet wird dünner, schneller – aber auch teurer. Video

+++ iPad mini 2 mit Retina-Display +++

Apple liefert, was viele Fans erwartet haben: Das neue iPad mini hat ein Retina-Display. Die Auflösung beträgt 2048 × 1536 Pixel wie bei dem großen iPad. Außerdem ist es mit dem A7-Prozessor ausgestattet. Die Akkulaufzeit soll zehn Stunden betragen.

Es ist in Silver und Schwarz erhältlich. Die Preise starten bei 399 US-Dollar für das iPad mini 2 ohne 3G, die 3G-Version soll 529 Dollar kosten. Das erste iPad mini wird weiterhin verkauft und kostet 299 Dollar.

iPad Air und iPad mini unterstützen zudem mehr LTE-Bänder als "jedes andere Tablet".

+++ Das neue iPad: iPad Air +++

Apple stellt kein iPad 5 vor, sondern – ein iPad Air. Es ist – wie zu erwarten – schneller, dünner und deutlich leichter als der Vorgänger. Wie vermutet ist es mit dem A7-Chip und dem M7-Ko-Prozessor ausgestattet. Die Performance soll bis zu vier mal schneller sein, die Grafikleistung bis zu acht mal. Dateien lassen sich doppelt so schnell öffnen.

Es ist in Silber und Weiß, Spacegray und Schwarz erhältlich und kostet in der 3G-Version mit 16 GB 629 US-Dollar, ohne 3G 499 Dollar. Das iPad 2 bleibt weiter im Angebot, nach wie vor für 399 Dollar.

+++ Die iPad-Erfolgsgeschichte +++

Tim Cook ist zurück auf der Bühne und lobt das iPad. 170 Millionen iPads hat Apple bislang verkauft. 475.000 Apps stehen für das iPad zur Verfügung, das sind Apps, die tatsächlich für das iPad programmiert wurden, nicht einfach hochskalierte Smartphone-Apps.

+++ Updates für Apps und iWorks +++

Jetzt spricht Apple-Manager Eddy Cue über Apps. iMovie, iPhoto and Garageband wurden zum Teil ganz neu gestaltet. Auch iWorks hat ein Update erfahren, laut Eddy Cue das größte Update bislang. Die Oberfläche wurde völlig neu gestaltet. Apple bietet sie alle ab heute für Käufer eines Mac oder eines anderen iOS-Gerätes kostenlos an.

+++ Der Preis für den Mac Pro +++

Den Mac Pro hatte Apple bereits im Sommer auf der Entwicklerkonferenz kurz vorgestellt, nun kommt er auf den Markt. Er richtet sich vor allem an Nutzer, die viel Leistung brauchen, beispielsweise für Video- und Musikproduktionen.

Der Desktop-Computer hat ein ungewöhnliches tonnenförmiges Gehäuse und beeindruckt mit Hightech: Flash-basierter Speicher statt herkömmliche Festplatten und doppelte Grafikkarten, die bis zu drei 4K-Displays ansteuern können. Die ganze Hardware ist um einen Thermokern angeordnet, der als zentrales Kühlelement dient.

Mit 2999 US-Dollar als Startpreis ist der Mac Pro deutlich billiger, als viele vermutet haben.

+++ Neue MacBooks +++

Phils Schiller stellt neue MacBooks vor, die mit Intels Haswell-Chipsätzen ausgestattet sind. Die Akkus sollen deutlich länger halten, die Systemleistung deutlich schneller sein. Das beginnt bei der Grafik und geht bis zu WLAN-Verbindungen. Außerdem werden die MacBooks deutlich billiger. Im Schnitt um 200 Dollar.

+++ Mac OS X 10.9 ist kostenlos +++

Apple wird Mac OS X ab sofort kostenlos anbieten. "Heute werden wir die Preise revolutionieren", sagte Craig Federighi. "Heute geben wir eine neue Ära für den Mac bekannt. Heute kündigen wir an, dass Mavericks kostenlos ist."

+++ Mac OS X 10.9 mit vielen Neuerungen +++

Apple hat viel an der Bedienung gearbeitet, die beispielsweise das Browsen im Internet noch einfacher und bequemer machen soll. Passwörter und weitere persönliche Daten auch beim Online-Shopping werden automatisch ausgefüllt. Benachrichtigungen wurden weiter ausgebaut. Auch eine neue Karten-App ist jetzt verfügbar, mit der Karten und geplante Routen auch an iPhone oder iPad gesendet werden können.

+++ Mac OS X 10.9 Mavericks macht den Anfang +++

Jetzt ist Apple-Manager Craig Federighi auf der Bühne und stellt das im Juni schon als Vorschau vorgestellte Betriebssystem Mac OS X 10.9 Mavericks ausführlich vor. Es soll die Akkulaufzeit von MacBooks verbessern und mit Speicher sparsamer und effizienter umgehen. Auch die Grafik soll vom neuen Betriebssystem profitieren.

+++ Wie immer zunächst Erfolgszahlen +++

Über eine Million Apps werden im App-Store angeboten, über 60 Milliarden Downloads hat Apple gemessen.

+++ Tim Cook ist auf der Bühne +++

Apple-Chef Cook verspricht tolle neue Produkte, spricht aber zuerst über das iPhone 5s und wie erfolgreich dessen Einführung war. 9 Millionen iPhones wurden am ersten Wochenende verkauft.

+++ Gleich geht es los +++

Noch ist die Bühne leer im Yerba Buena Center in San Francisco, aber das wird sich gleich ändern. Tim Cook twittert hinter der Bühne, dass er es kaum noch abwarten kann.

+++ Kein iPad mit 16 GB mehr +++

Apple könnte beim iPad 5 die 16 GB-Variante aus dem Sortiment streichen, sodass mit 32 GB, 64 GB und 128 GB wieder nur drei Speicherstufen verfügbar wären.

+++ Gold oder kein Gold +++

Für iPad-Fans eine spannende Frage: Wird es die neuen Modelle auch in Gold geben so wie das iPhone 5s?

Während der Entwicklungsphase sollen Apple-Mitarbeiter dem goldenen iPhone 5s übrigens den Spitznamen "The Kardashian Phone" gegeben haben. Der Spitzname entstand, nachdem Kim Kardashian auf Twitter ein Foto ihres individualisierten, gold eingefärbten iPhone 5 gepostet hatte.

+++ iPad mini 2 mit Retina-Display +++

Als Apple das iPad mini im letzten Jahr vorstellte, waren viele Apple-Fans und Experten enttäuscht, dass es ohne Retina-Display auskommen musste. Dies dürfte sich jetzt ändern – nur so kann das Mini-Tablet mit der Konkurrenz mithalten.

+++ "Wir sind bald wieder da" +++

Der Apple Store ist offline. "Wir sind bald wieder da" werden die Besucher jetzt begrüßt – ein sicherer Hinweis darauf, dass auf dem Event heute Abend neue Geräte gezeigt werden. Die Spannung steigt.

+++ Fingerabdrucksensor auch fürs iPad? +++

Neben dem A7-Prozessor ist der Fingerabdrucksensor im iPhone 5s eine Innovation, auch wenn Datenschützer ihn kritisch sehen. Ein chinesisches Blog hat vor ein paar Tagen ein Foto veröffentlicht, das angeblich das iPad 5 mit Fingerabdrucksensor zeigt.

+++ Neuer Prozessor dürfte Leistungsschub bringen +++

Vermutlich wird im iPad 5 der neue A7-Prozessor verbaut, der mit seiner 64-Bit-Technologie einen gewaltigen Leistungsschub bringen wird. Vielleicht könnte sogar eine gegenüber dem iPhone 5s etwas aufgebohrte Variante A7X zum Einsatz kommen.

+++ iPad 5 und iPad mini 2 +++

Es gilt als sicher, dass Apple heute Abend das iPad 5 vorstellen wird. Vor fast genau einem Jahr haben die Kalifornier das iPad 4 vorgestellt, mittlerweile hinkt es technisch den Tablets der Konkurrenz hinterher. Nokia hat heute erstmals neben anderen Mobilgeräten ein Tablet vorgestellt. Und Microsoft will mit seinen Surface-Tablets der zweiten Generation ebenfalls seinen Marktanteil ausbauen.

+++ Herzlich Willkommen +++

Liebe T-Online-Leser. Heute ist es wieder einmal so weit. Apple präsentiert neue Produkte. Vor allem das iPad wird eine zentrale Rolle spielen. Um 19 Uhr beginnt die große Show im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
DAS NEUE APPLE IPAD AIR
Was halten Sie vom neuen Apple iPad Air?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal