Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Tablets: Sind bald teurere Geräte angesagt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neue Marktforschungsstudie  

Sind teurere Tablets bald wieder angesagt?

08.03.2014, 15:15 Uhr | dpa

Tablets: Sind bald teurere Geräte angesagt?. Sind bald hochwertigere Tablets wieder gefragt? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sind bald hochwertigere Tablets wieder gefragt? (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ist das eine Trendumkehr? Der Tablet-Markt ist zuletzt vor allem dank einer Masse günstiger Geräte in Ländern wie China oder Indien gewachsen. Doch jetzt sehen Marktforscher ein zunehmendes Interesse an teureren Modellen. Das spielt etablierten Anbietern wie Apple oder Samsung in die Hände.

Die Käufer greifen nach Einschätzung des Marktforschers IDC verstärkt zu teureren Geräten, die länger halten. Das bremst zugleich den Absatz. IDC senkte die Prognose für das Markt-Wachstum in diesem Jahr von 23 auf 19,4 Prozent. Die Marktforscher rechnen reine Tablet-Computer und Kombi-Modelle aus Tablet und Notebook zusammen und rechnen auf dieser Basis mit knapp 261 Millionen verkauften Geräten.

Im vergangenen Jahr wuchs dieser Markt IDC zufolge noch um 51,6 Prozent.

UMFRAGE
Würden Sie auf Ihren PC oder Laptop zugunsten eines Tablets verzichten?

Tablet-Preise sinken kaum noch

Zugleich verlangsamt sich nach Zahlen der Marktforscher durch den neuen Trend die Talfahrt der durchschnittlichen Tablet-Preise. Für dieses Jahr rechnet IDC mit einem Rückgang von nur noch 3,6 Prozent. Im vergangenen Jahr fiel der Durchschnittspreis nach Berechnungen der Marktforscher um 14,6 Prozent gewesen nach 18,3 Prozent 2012.

Kann Apple frohlocken?

Wenn sich der von IDC festgestellte Trend verfestigen sollte, würde das vor allem etablierten Anbietern wie Apple mit seinem iPad in die Hände spielen. Apple-Chef Tim Cook hatte stets betont, Apple werde sich nicht an Preiskämpfen beteiligen. Sowohl das große iPad Air als auch das kleinere iPad mini kosten zum Teil deutlich mehr als Konkurrenzgeräte.

Zugleich verweist Apple auf Statistiken, denen zufolge auf die iPads nach wie vor der Großteil der Internet-Nutzung von Tablets aus entfällt.

Apple & Co. gegen die Underdogs

Auch die Geräte von Samsung sowie die Windows-Tablets von Microsoft oder Nokia spielen in einer ähnlichen Preisliga wie die iPads. Amazon liegt mit seinen Kindle-Tablets etwas darunter, hebt sich aber auch klar vom unteren Ende des Marktes ab, in dem kleinere asiatische Anbieter dominieren.

Ein großer Teil des Absatzwachstums im Tablet-Markt entstand im vergangenen Jahr durch den Verkauf günstiger Geräte in Ländern wie China oder Indien. Die Geräte kosten zum Teil weniger als 100 Dollar und laufen meist mit dem Google-Betriebssystem Android, das inzwischen auch im Tablet-Markt die Führung nach Stückzahlen übernahm.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Wandelbare Notebooks 
Was taugen Convertible-Computer im Alltag?

Wir zeigen, wie sich der Spagat zwischen Notebook und Tablet-PC in der Praxis bewährt. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal