Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Russland verbannt Apples iPads aus dem Kreml

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russland rüstet um  

iPads sind im Kreml unerwünscht

26.03.2014, 17:10 Uhr | AFP

Russland verbannt Apples iPads aus dem Kreml. Person hält zwei iPads (Quelle: imago/Symbolfoto/Xinhua)

Apples iPad kann die Sicherheitsbedenken der russischen Regierung zerstreuen. (Quelle: Symbolfoto/Xinhua/imago)

Die russische Regierung hat sich von sämtlichen Tablets von Apple getrennt. Der russische Minister für Telekommunikation, Nikolai Nikiforow, fürchtet, iPads seien zu anfällig für Spionage. Aus diesem Grund müssen die Regierungsmitglieder nun mit Tablets der Marke Samsung surfen.

Wie Nikiforow am Mittwoch bekannt gab, habe die Regierung inzwischen umgerüstet. Statt den iPads seien nun Tablets des südkoreanischen Apple-Rivalen Samsung in Gebrauch, die für gewöhnlich mit Googles Betriebssystem  Android laufen. Die neuen Tablets hätten aber eine "speziell geschützte Ausrüstung", zitierten russische Nachrichtenagenturen den Minister.

iPad-Rausschmiss keine Sanktion

Viele der im Ministerrat ausgetauschten Informationen seien nun einmal "geheim und die Geräte von Samsung entsprechen diesen Forderungen vollständig", sagte Nikiforow.

Russland plane zwar keine Sanktionen gegen US-Technologiefirmen und wolle auch den Einkauf der Produkte nicht drosseln, zitierten die Agenturen den Minister für Telekommunikation. Aber er werde seine Regierung auffordern, bei öffentlichen Aufträgen bei der Wahl ihrer Partner Sorgfalt walten zu lassen. Medienberichte darüber, dass die US-Geheimdienste die Zahl abgefangener Daten "erhöhen" wolle, seien natürlich "beunruhigend".

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal