Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Medion Lifetab S7852: Neues Aldi-Tablet in neuer Größe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medion Lifetab S7852  

Neues Aldi-Tablet in neuer Größe

30.04.2014, 12:52 Uhr | fen

Medion Lifetab S7852: Neues Aldi-Tablet in neuer Größe. Medion Lifetab S7852 (Quelle: Hersteller)

Tablet mit 7,85"-Bildschirm: Medion Lifetab S7852 (Quelle: Hersteller)

"Weder zu klein noch zu groß" – so bewirbt der Discounter Aldi das neue Medion-Tablet Lifetab S7852, das ab dem 8. Mai in allen deutschen Filialen erhältlich ist und 149 Euro kostet. Der Flachmann sollte mit Vierkernprozessor schnell genug sein, mit Android 4.4 (Kitkat) ist eine aktuelle Systemversion vorinstalliert. Bei der Größe orientiert sich Medion offensichtlich am iPad mini.

7,85 Zoll (19,9 cm) misst der Bildschirm des Medion Lifetab S7852 in der Diagonale und ist damit nur minimal kleiner als das iPad mini von Apple mit 7,9 Zoll. Auch bei den anderen Bildschirmdaten stand das kleine Apple-Tablet Pate: Das Seitenverhältnis beträgt 4:3, die Auflösung entspricht mit 1024×768 Pixeln dem iPad mini der ersten Generation. Mittlerweile sind viele Tablets mit weit höheren Auflösungen ausgestattet, doch für 149 Euro lässt sich kaum ein Full-HD-Display erwarten.

Tatsächlich ist die Größe gut gewählt: Im Vergleich zu den kleineren 7-Zöllern ist ein deutlicher Komfortgewinn spürbar, 10-Zoll-Tablets sind dagegen zwar nochmals deutlich größer, aber Vielen zu schwer und selbstverständlich teurer. Apple dürfte das bestätigen, denn das iPad mini hat dem großen iPad längst den Rang abgelaufen und wird häufiger gekauft.

4:3 oder 16:9?

Das Seitenverhältnis von 4:3 unterscheidet das Medion Lifetab von zahlreichen anderen Android-Tablets, die im 16:9-Format gebaut sind. Für viele Zwecke ist das quadratischere Format geeigneter. Nur wenn hauptsächlich Breitbild-Videos angeschaut werden sollen, ist ein 4:3-Tablet eine schlechte Wahl.

Als Betriebssystem ist erfreulicherweise das neue Android 4.4 (Kitkat) installiert, so dass es nicht bereits ab Kauf längst veraltet ist, wie das bei vielen günstigen Tablets der Fall ist. Der integrierte Prozessor hat vier Kerne und einen Takt von 1,6 Gigahertz, was für die meisten Anwendungen ausreichen sollte. 16 Gigabyte Speicher sind integriert, ein Speicherkartenschacht zwecks Erweiterung ist vorhanden.

Medion Lifetab S7852: verbessert, aber teurer

Im Vergleich zum Tablet Medion Lifetab E7216 vom Februar, das nur 100 Euro kostete, ist der neue Tablet-PC nicht nur größer geworden, sondern an vielen Stellen verbessert. Das Lifetab S7852 hat eine USB-Host-Funktion, die den Anschluss eines USB-Sticks, einer Maus oder Tastatur ermöglicht. Ein GPS-Sensor zwecks Navigation ist eingebaut, die Kamera löst 5 statt 2 Megapixel auf und der Akku soll bis zu 10 Stunden halten – der Vorgänger war mit 4 Stunden äußerst kurzatmig. Wie die 10 Stunden ermittelt worden sind und welche Kapazität der Akku des Lifetab S7852 hat, verrät der Discounter nicht.

Ebenfalls praktisch ist der eingebaute Infrarotsender, der das Tablet zu einer Universal-Fernbedienung machen kann. Allerdings liefert Aldi keine App mit, mit der sich das realisieren ließe. So sind die Nutzer auf eine zusätzliche App aus dem Google Play Store angewiesen.

Entscheidend für die Handlichkeit eines Tablets ist sein Gewicht. 370 Gramm wiegt das Lifetab S7852 – das ist in Bezug auf die Größe akzeptabel. So wiegt etwa das Samsung Galaxy Tab 8.0 weniger, ist aber auch ein Stück teurer. Den Vergleich mit dem teureren Acer Iconia A1, das gleich groß ist und auch dasselbe Seitenverhältnis hat, gewinnt das Medion-Tablet.

Fazit: Größe und Preis stimmen

Wer nicht zwingend ein großes 10-Zoll-Tablet benötigt, liegt mit dem Medion Lifetab S7852 nicht falsch. Es ist günstig, der Prozessor ist ausreichend schnell, dazu ist es relativ leicht und gut ausgestattet. Abstriche müssen bei der Bildschirmauflösung gemacht werden, aber für 149 Euro lässt sich kein Full HD erwarten. Ein Infrarotsender ist in dieser Preisklasse selten, leider müssen sich Käufer jedoch selbst um eine Fernbedienungs-App kümmern, um den Infrarotsender nutzen zu können. Zudem wäre für eine Einschätzung hilfreich, wenn Aldi die Akku-Kapazität angeben würde. Das Medion Lifetab S7852 ist ab dem 8. Mai bundesweit bei Aldi erhältlich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal