Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Stiftung Warentest: Das beste Tablet ist das Sony Xperia Z2

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Das beste Tablet kommt von Sony

28.08.2014, 13:26 Uhr | fen

Stiftung Warentest: Das beste Tablet ist das Sony Xperia Z2. Medion Lifetab E10318 (MD 98595): Stiftung Warentest hat neuen Tablets mit 10-Zoll-Display getestet. (Quelle: Hersteller)

Das Medion Lifetab E10318 heimst den Preis-Leistungs-Sieg ein. (Quelle: Hersteller)

Teuer und gut: Das Sony Xperia Z2 Tablet ist der Sieger im Test von Stiftung Warentest (Ausgabe 9/14). Das teuerste Tablet mit Android-Betriebssystem des September-Tests schlägt mit 540 Euro zu Buche. Erfreulich ist, dass auch das günstigste aller getesteten Geräte eine gute Wahl ist.

Insgesamt neun Tablets mussten sich fünf verschiedenen Testkategorien von Handhabung bis Vielseitigkeit stellen, davon werden sechs Geräte mit Android betrieben, drei weitere waren Windows-Tablets. Bis auf je einen Ausrutscher kamen alle Testkandidaten auf ein gutes Gesamtergebnis. Für das Android-Tablet Archos 101 Xenon reichte es nur zu einem "Befriedigend", und das Windows-Tablet Transformer Book von Asus fiel mit "Mangelhaft" durch. Der Grund dafür waren regelmäßige Abstürze, die bei den anderen Windows-Tablets nicht vorkamen.

Windows zum Arbeiten besser als Android

Welches Betriebssystem das Bessere ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Die Stiftung Warentest bescheinigt dem Windows-System Vorteile beim Arbeiten, insbesondere im Büro-Einsatz und beim Handtieren mit Dateien. Dagegen seien Android-Tablets für die mobile Verwendung besser geeignet, weil die Tablets generell leichter und oft mit einem SIM-Kartenschacht ausgestattet sind und daher auch mobil funken können.

Medion-Tablet ist ebenfalls gut

Das Sony Xperia Z2 erreichte eine Gesamtnote von 1,8. Außer der besten Tauglichkeit bei Internet und Mail gefiel auch die Verarbeitung des Tablets. Zudem ist es mit 430 Gramm deutlich leichter als die Konkurrenten. Weniger als die Hälfte kostete das Medion LifeTab E10318 (220 Euro), das mit 2,5 ebenfalls noch knapp ein "Gut" einheimsen konnte. Zwar müssen Käufer Abstriche bei der Display-Auflösung (1280 × 800 Pixel) machen und dürfen auch keine vorinstallierten Büroanwendungen erwarten – der Akku des Medion-Tablets erwies sich mit acht bis zehn Stunden Laufzeit aber als überraschend ausdauernd.

Das beste Windows-Tablet war das Dell Venue 11 Pro, dass mit 745 Euro allerdings noch teurer war als das Sony-Tablet.

Im Vergleich zu vorherigen Tests dieses Jahres liegt das Sony-Tablet ebenfalls weit vorne. Es erreichte dieselbe Note wie etwa das iPad Air von Apple aus einem vorigen Test und war nur eine Zehntelnote schwächer als zwei Samsung-Tablets.

Den gesamten Test lesen Sie im Septemberheft der Zeitschrift test.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal