Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone & Tablet PC >

Tablet-Test von Warentest: Worauf es beim Kauf ankommt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tablets bei Stiftung Warentest  

Worauf es beim Tablet-Kauf ankommt

02.12.2015, 08:18 Uhr | dpa

Tablet-Test von Warentest: Worauf es beim Kauf ankommt. 15 Tablets bei Stiftung Warentest (Quelle: Hersteller)

15 Tablets bei Stiftung Warentest (Quelle: Hersteller)

Für die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "test" hat die Stiftung Warentest 15 Tablets in mehreren Größen getestet. Um mit Spaß im Netz zu surfen, zu spielen und Filme zu schauen, muss die Darstellungsqualität der Displays stimmen. Doch gerade hier gibt es große Qualitätsunterschiede. 

Die besten Geräte punkteten mit guten Farben, hoher Auflösung und starken Kontrasten. Am anderen Ende der Skala gab es aber auch Ausreißer nach unten: Tablets, die Bilder unscharf und pixelig anzeigten und Texte nur schlecht lesbar darstellten.

Kleine Modelle sind gut für unterwegs

Die Tester unterschieden zwischen kleinen Geräten mit Diagonalen zwischen 6,8 und 8,4 Zoll und größeren Tablets mit 8,7 bis 10,9 Zoll. Die Größe ist auch vom Einsatzzweck abhängig: Wer mit seinem Tablet viel unterwegs ist, wählt eher ein kleineres Modell, das auch leichter ist. Soll das Gerät vor allem zu Hause zum Einsatz kommen, darf es auch größer sein.

Während die Entscheidung beim Betriebssystem zwischen Android und iOS im Wesentlichen eine Glaubensfrage bleibt, fällt das Windows-System vor allem wegen der wesentlich geringeren Auswahl an Apps hinter die anderen beiden Systeme zurück, so die Tester. Manche Windows-Programme lägen nur als Installationsdatei vor. Dann müssten Nutzer auf dem Tablet in den Desktop-Modus wechseln: Das sei aber kleinteilig und per Touch nur schwer bedienbar.

Qualität der Kamera meist nur mittelmäßig

Bei der Akkulaufzeit gibt es den Testern zufolge große Unterschiede: Sieben Stunden hielten die schwächsten Geräte durch, die besten Tablets liefen doppelt so lange. Enttäuschend waren die Kameras: Nur ein Tablet schaffte in dieser Kategorie ein "Gut", die anderen Tablet-Kameras schnitten "befriedigend" oder nur "ausreichend" ab.

Wer unterwegs nicht nur in WLAN-Netzen surfen will, sollte auf einen SIM-Karten-Slot achten, raten die Warentester. Doch den haben längst nicht alle Geräte an Bord. Die Hersteller bieten oft Versionen ihrer Tablets sowohl mit als auch ohne Mobilfunkmodem. Wer darauf verzichten kann, spart mit der abgespeckten Variante den Angaben zufolge bis zu 120 Euro. Vollständig abgeschnitten sind versierte Nutzer dennoch nicht: Zur Not lässt sich mithilfe eines zusätzlichen Smartphones Netzverbindung über einen mobilen (Android) bzw. persönlichem (iOS) Hotspot herstellen. 

Samsung-Tablets sind Testsieger 

Bei den kleinen Tablets erhielten drei Geräte die Note "gut", die übrigen vier schnitten "befriedigend" ab. Am meisten überzeugten das 475 Euro teure Samsung Galaxy Tab S2 8.0 LTE (SM-T715) mit der Note 1,6 und mit leichten Abstrichen auch das Apple iPad Mini 4 WiFi+Cellular 16 GB (Note 2,0) für 505 Euro. Die Note 1,6 ist die beste, die die Tester der Stiftung je vergaben. 

Viermal "Gut", dreimal "Befriedigend" und einmal "Ausreichend" vergaben die Tester bei den größeren Tablets. Hier liegt das 565 Euro teure Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE (SM-T815) ganz vorne (Note 1,7), gefolgt vom 655 Euro teuren Sony Xperia Z4 Tablet LTE (SGP771) mit der Note 1,9). Aber auch günstigere Geräte erhielten ein "Gut": Das 295 Euro teure Asus Zenpad 19 LTE (Z300CL) mit der Note 2,3 und das 219 Euro teure Archos 101 Helium 4G (Note 2,5). Billig-Tablets unter 200 Euro sind jedoch nicht empfehlenswert, sie belegten durchweg die hinteren Plätze. Die Preise der getesteten Geräte bewegten sich insgesamt zwischen rund 140 und 650 Euro.

Das vollständige Testergebnis lesen Sie bei www.test.de.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal