Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Stiftung Warentest: Gute Tablets schon für unter 150 Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Gute Tablets schon für unter 150 Euro

28.07.2016, 16:42 Uhr | t-online.de

Stiftung Warentest: Gute Tablets schon für unter 150 Euro. Stiftung Warentest prüft Tablets von Lenovo, Huawei und Samsung. (Quelle: Hersteller)

Stiftung Warentest hat zwölf Tablets in zwei Größen getestet. (Quelle: Hersteller)

Stiftung Warentest hat für die August-Ausgabe der Zeitschrift "test" zwölf Tablets in mehreren Größen getestet. Das Fazit: Wer mit Spaß im Netz surfen und Filme schauen will, bekommt schon für 150 Euro ein gutes Tablet. Qualitätsunterschiede zeigen sich aber bei Spiele und Office. 

Kleines Tablet für unterwegs

Stiftung Warentest unterschied zwischen kleinen Geräten mit Diagonalen zwischen 6,9 und 8,0 Zoll und größeren Tablets mit 10 Zoll. Die Größe ist auch vom Einsatzzweck abhängig: Wer mit seinem Tablet viel unterwegs ist, wählt eher ein kleineres Modell, das auch leichter ist.

Die besten Tablets punkteten bei Stiftung Warentest mit schnellem Prozessor, hoher Auflösung und starken Kontrasten. Am anderen Ende der Skala gab es aber auch Ausreißer nach unten: Geräte mit schwacher Grafik und geringer Rechenleistung.

Bei der Akkulaufzeit gibt es den Testern zufolge die größten Unterschiede: Fünf Stunden hielt das schwächste Gerät durch, die besten Tablets liefen fast doppelt so lange. Enttäuschend waren die Ergebnisse für 3D-Spiele: Nur ein Tablet schaffte in dieser Kategorie ein "Sehr gut", die meisten anderen Tablets schnitten "mangelhaft" oder nur "ausreichend" ab.

Günstigstes Gutes kommt von Samsung

Bei den kleinen Tablets erhielten zwei Geräte die Note "gut", die übrigen vier schnitten "befriedigend" ab. Eine gute Wahl ist das 146 Euro teure Samsung Galaxy Tab A 2016. Gutes Display, guter Akku und gute Kamera führten zur Note 2,5. Eine Alternative ist das Lenovo Tab 2 A8-50L (Note 2,5) mit LTE-fähigem Mobilfunkmodem für etwa 148 Euro.

Dreimal "Gut" und dreimal "Befriedigend" vergaben die Tester bei den größeren Tablets. Hier liegt das 385 Euro teure Huawei Mediapad M2 10.0 ganz vorne (Note 2,2), gefolgt vom 251 Euro teuren Lenovo Yoga Tab 3 10 mit der Note 2,3. Bei den Geräten mit 10-Zoll-Diagonale sind Tablets unter 200 Euro nicht empfehlenswert, sie belegten durchweg die hinteren Plätze. Die Preise der getesteten Geräte bewegten sich insgesamt zwischen rund 130 und 390 Euro.

Das vollständige Testergebnis lesen Sie auf test.de.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Tablet-PC

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017