Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Einbruchschutz >

Die richtige Terrassentür- Keine Chance für Einbrecher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die richtige Terrassentür: Keine Chance für Einbrecher

29.03.2011, 15:00 Uhr | Content Fleet GmbH

Gäste sind in jedem Haus gern gesehen. Freunde werden eingeladen oder sie kommen einfach überraschend vorbei. Überraschend kommen leider auch Einbrecher, die offene Terrassentüren und leicht zu knackende Schlösser als Einladung ansehen. Um die Sicherheit zu erhöhen und einen Einbruch zu erschweren gibt es viele Tipps und einbruchsichere Systeme. Diese können zwar nicht zu 100 Prozent einen Einbruch verhindern, aber zumindest erschweren sie diesen deutlich.

Sicherheit ist ein entscheidender Faktor bei Terrassentüren

Sicherheitstipps geben neben der Polizei auch entsprechende Fachbetriebe für Terrassentüren. Als oberstes Gebot gilt, auch wenn man nur kurz abwesend ist, die Terrassentüre richtig zu verschließen. Auch gekippte Türen begünstigen einen Einbruch. Gartentüren sind meist ebenerdig und von der Straße aus schlecht zu sehen, daher fühlen sich die Ganoven oftmals sicher genug, sich die Zeit zum Aufhebeln zu nehmen.

Erschreckenderweise benötigen sie dafür oft nur einen Schraubendreher. Sicherheit sollte Hausbesitzern am Herzen liegen. Schon mit vergleichsweise einfachen Mitteln lässt sich ein Einbruch verhindern. Schlösser am Griff erschweren schon den Zugriff auf die Wohnung. Alte Fenster haben Rollzapfen, diese sind mit dem Schraubendreher aufzuhebeln. Zapfen mit Pilzköpfen hingegen, verkrallen sich in dem dafür vorgesehenen Blech.

Ein Einbruch durch gekippte Doppelfenster und alte Terrassentüren

Bei gekippten Doppelfenster ist nicht einmal ein Werkzeug notwendig, um diese zu öffnen. Einbrecher greifen einfach in das geöffnete Fenster hinein und lösen den Riegel des anderen Fensters. Eine weitere Einstiegshilfe bei alten Fenstern und Terrassentüren ist die Bandseite. Während alte Fenster nur oben und unten gesichert sind, verfügen neue Modelle schon über spezielle Verriegelungssysteme.

Es ist jedoch nicht unbedingt erforderlich, alle Fenster auszutauschen, oftmals genügt es, sie nachzurüsten. Sicherheitssysteme sind im Fachhandel zu bekommen, Beratung ist dabei inklusive. Ist das Haus gesichert, können Sie wieder ruhig schlafen oder auch mal in den Keller gehen, ohne gleich komplett abschließen zu müssen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017