Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen >

Gebühren können über dem ortsüblichen Satz liegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Maklerprovision schwankt ortsunabhängig

05.04.2011, 15:22 Uhr | dpa-tmn

Bei einem Hauskauf kann die Maklercourtage über den lokalen Gebühren liegen. Je nach Bundesland beträgt die Provision zwischen 3,57 und maximal 7,14 Prozent des Immobilienkaufpreises, erläutert das Bausachverständigen-Netzwerk „Der Hausinspektor“ in Ganderkesee bei Oldenburg.

Diese ortsüblichen Gebühren gehen auf Absprachen der regionalen Immobilienmakler zurück. Höhere Gebühren seien unüblich, aber erlaubt - denn es gebe keine gesetzliche Mindest- oder Höchstgrenze. Grundsätzlich könnten Kunden die Höhe der Vermittlungsgebühr auch aushandeln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017