Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Fertighaus planen: Vorsicht vor versteckten Kosten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fertighaus planen: Vorsicht vor versteckten Kosten

19.09.2013, 10:59 Uhr | ob (CF)

Um unangenehme Überraschungen während der Bauphase zu vermeiden, sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, wenn Sie ein Fertighaus planen. Auch der Rat eines Architekten kann nicht schaden. Haben die Bauteile die Werkhalle nämlich erst einmal verlassen, sind Änderungen – ganz im Gegenteil zum klassischen Hausbau – nicht mehr möglich.

Fertighaus planen: Kosten für Bodenplatte

Im Gegensatz zu traditionellen Häusern, erfolgt der Aufbau des Fertighauses in einer Werkhalle. Für den Transport wird das Haus in einzelne Elemente zerlegt. Am Tag der Auslieferung transportiert die Baufirma dann alle Hauselemente zum Grundstück und baut diese wieder komplett zusammen. Da die Bauherren bei der eigentlichen Anfertigung des Hauses nicht dabei sind, ist eine exakte Planung enorm wichtig.

Neben Aspekten wie die Auswahl von Fenster- und Türrahmen und der Farbe der Dachziegel stehen zunächst viele elementarere Fragen auf dem Programm. Wenn Sie ein Fertighaus planen, müssen Sie unbedingt bedenken, dass die kalkulierten Kosten lediglich für das Haus oberhalb der Bodenplatte gelten, wie der "Focus" in einem Bericht zum Thema erklärt. Die für die Bodenplatte anfallenden Kosten kommen also noch hinzu. Zudem berechnen die meisten Anbieter selbst die unvermeidlichen Planungs- und Transportkosten extra. 

Architekt kann Kosten besser abschätzen

Um die Kosten von vornherein besser abschätzen zu können, sollten Sie sich den Rat von einem unabhängigen Architekten einholen, wenn Sie ein Fertighaus planen. Der kann Ihnen nicht nur den genauen Ablauf erklären, sondern vor allem Ihre persönlichen Änderungswünsche berücksichtigen. Häufig sind die ursprünglich vorgesehenen Steckdosen beispielsweise nicht ausreichend, die Sanitäranlagen nicht den modernen Standards entsprechend oder die Fenstergröße nicht ideal.

Nachhaltige Baumaßnahmen oder Ausstattung gehören ebenso wenig zur Standardausstattung. Wer auf Wärmeschutzverglasungen, Zu- und Abluftanlagen, Regenwassernutzung und Fotovoltaik Wert legt, muss tiefer in die Tasche greifen, als in der ersten Planungsphase gedacht. Aus diesem Grund sollten Sie über einen gewissen finanziellen Puffer verfügen, wenn Sie ein Fertighaus planen. Tipp: Informieren Sie sich auch über kostengünstige Paketvarianten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017