Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau > Immobilien >

Mit guter Vorbereitung besser verhandeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit guter Vorbereitung besser verhandeln

17.02.2012, 11:09 Uhr | bf (CF)

Mit guter Vorbereitung besser verhandeln. Mit Geschick und guter Vorbereitung zur Traumimmobilie (Quelle: imago)

Mit Geschick und guter Vorbereitung zur Traumimmobilie (Quelle: imago)

Ein Hauskauf ist meist eine lang geplante Angelegenheit. Ist die Traumimmobilie dann gefunden, müssen die Details geklärt und der Preis verhandelt werden. Damit Sie hier ein möglichst gutes Ergebnis erzielen, sollten Sie sich gründlich auf die Verhandlung vorbereiten. Einige Tipps und Tricks helfen, die Immobilie zum gewünschten Preis zu bekommen. In unserer Fotoshow geben wir Ihnen Tipps, wie Sie verdeckte Mängel bei der Immobilienbesichtigung entlarven.

Mehr zum Thema Immobilien

    Beim Hauskauf über den Preis verhandeln

    Wenn das Traumhaus zu viel kostet, müssen Sie geschickt den Preis verhandeln und die Schwachpunkte der Immobilie im richtigen Maße ins Gespräch einbringen. Wer passende Argumente hat, ist klar im Vorteil.

    Schwächen und Mängel kann man am besten durch einen Baugutachter identifizieren, wenn man sich nicht selbst genug auskennt. Der Gutachter gibt Hinweise auf versteckte Schäden und schätzt auch gleich den Marktwert der Immobilie. Kennt man diese Fakten, kann man in der Verhandlung auch schlagende Argumente für einen Preisnachlass vorbringen. Auch ein Vergleich mit den Immobilien der Nachbarschaft kann hier einen Hinweis auf den realistischen Wert des Hauses bieten. Verhandlungen sollten Sie grundsätzlich persönlich führen, denn wer seinem Gesprächspartner direkt gegenübersteht, kann beim Hauskauf auch bessere Preise erzielen. 

    Gute Argumente zählen

    Findet der Gutachter Mängel oder fällt Ihnen selbst etwas auf, sollten Sie das im Verhandlungsgespräch erwähnen. Gründe für einen möglichen Preisnachlass wären Feuchtigkeit in Räumen oder Keller, Straßen- oder Fluglärm in der Umgebung, eine defekte sanitäre Ausstattung sowie Mängel an Heizung, Dach oder Fenstern. Auch eine unzureichende Isolierung der Fassade kann ein Grund für einen Preisnachlass sein.

    Übertreiben sollte man es bei der Aufzählung von Mängeln aber nicht, denn schließlich möchten Sie die Immobilie gerne erwerben und nicht den Verkäufer verärgern. Bleiben Sie bei den Punkten, die wirklich wichtig sind und hohe Kosten bei der Behebung nach sich ziehen. Nach dem Gespräch sollten Sie einen Telefontermin vereinbaren, auch wenn es noch nicht zu einer Einigung gekommen ist. Eventuell ergibt sich diese zu einem späteren Zeitpunkt. 

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    (0)
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Video des Tages
    Ähnliche Themen im Web

    Shopping
    Shopping
    Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
    auf teufel.de
    Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
    Meistgesuchte Themen A bis Z

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Entertain
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Prepaid-Aufladung
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • MagentaCLOUD
    • Homepages & Shops
    • De-Mail
    • Freemail
    • Mail & Cloud M
    • Sicherheitspaket
    • Hotspot
    • Hilfe
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017