Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen >

Akkuschrauber Test: Stiftung Warentest prüft 15 Akkuschrauber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das leisten Akkuschrauber im Test

28.04.2011, 12:36 Uhr | hadiet, zuhause.de, Stiftung Warentest

Akkuschrauber Test: Stiftung Warentest prüft 15 Akkuschrauber. Teuer ist nicht immer gut: Welche Akkuschrauber im Test überzeugten. (Quelle: imago)

Teuer ist nicht immer gut: Welche Akkuschrauber im Test überzeugten. (Quelle: imago)

Die Stiftung Warentest hat 15 Akku-Bohrschrauber und einen Akku-Bohrhammer auf Herz und Nieren geprüft. Wir sagen Ihnen, wie der Gerätetest verlaufen ist und zeigen Ihnen die Tops und Flops der getesteten Akkuschrauber.

Schon im letzten Jahr hatte die Stiftung Warentest Akku-Bohrschrauber getestet, damals aber nur Geräte unter 50 Euro. Was im Jahr 2010 gravierend erschien, bestätigt sich nun wieder: Achten Sie beim Kauf auch auf den Preis, denn günstige Geräte weisen häufig Sicherheits- und Funktionsmängel auf.

So "gut" sind die Akkuschrauber

Im aktuellen Test wurden Akku-Bohrschrauber ab 100 Euro unter anderem auf ihre Funktion, Handhabung, Umweltverträglichkeit und Sicherheit geprüft. Von den 16 Geräten schnitten dabei zehn "gut", vier "befriedigend" und zwei "mangelhaft" ab. Der Testsieger mit der Durchschnittsnote 1,9 ist der Akku-Bohrschrauber 180 AFB von Kress für 325 Euro, gefolgt von dem Gerät LCD18022B der Firma Ryobi für 203 Euro (ebenfalls Note 1,9). Durchgefallen ist der Akkuschrauber Skildriver 2521, der zwar nur 100 Euro kostet, aber gravierende Sicherheitsmängel aufweist. Bei dem Gerät besteht die Gefahr, dass der Akku im Ladegerät Feuer fängt und einen Brand verursachen kann.

Preis und Marke nicht unbedingt ausschlaggebend

Doch auch der zweitteuerste Akku-Schlagbohrschrauber BHP442RFE der bekannten Marke Makita für 400 Euro schneidet nur mit "mangelhaft" ab. Hier gibt es ebenfalls ein Sicherheitsproblem - das Gerät kann während des Einsatzes blockieren und dem Nutzer aus der Hand drehen. Und auch sonst sollte man sich nicht blind auf Marke und Preis verlassen: Geräte der bekannten Firmen Bosch (Uneo) oder Black & Decker (ASL 146KB und HP148 F4L) erreichen gerade mal die Note "befriedigend", da sie in Handhabung und Funktion Mängel aufweisen.

Das Testergebnis

Fazit ist: Der Preis hält nicht unbedingt, was er verspricht, aber von Billig-Geräten sollte man dennoch besser die Finger lassen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der getestete Bosch PSB 18 Li-2 für 200 Euro. Damit liegt der Akkuschrauber im mittleren Preissegment. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Testergebnisse des Akkuschrauber-Tests vor.

Den gesamten Test zu den Akku-Bohrschrauber finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift test 05/2011 und direkt auf den Seiten der Stiftung Warentest.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal