Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen >

Fertighaus: Rechte und Pflichten des Bauherren oft nicht bewusst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pflichten des Bauherren beim Fertighausbau

06.06.2011, 16:24 Uhr | dpa-tmn

Fertighaus: Rechte und Pflichten des Bauherren oft nicht bewusst. Fertighäuser werden in wenigen Wochen fertiggestellt. (Foto: Imago)

Fertighäuser werden in wenigen Wochen fertiggestellt. (Foto: Imago)

Für viele baufreudige Bürger bedeutet der Begriff "Fertighaus", dass sie lediglich einen Vertrag unterschreiben und dafür ohne weiteres Zutun ein Haus schlüsselfertig übergeben bekommen. Doch das ist ein Irrtum, denn auch bei einem Fertighaus hat der Bauherr Rechte und Pflichten zu beachten.

Wer glaubt, dass ein Fertighaus zu bauen mit weniger Aufwand verbunden ist, als ein Eigenheim in konventioneller Methode zu errichten, der täuscht sich. Im Gegenteil: Da der Häuslebauer ohne fachliche Unterstützung baut, wie er sie beispielsweise von einem Architekten bekommen würde, hat er sogar mehr Arbeit.

Reibungsloser Bauablauf

Bei einem Fertigteil-Gebäude ist der Bauherr dafür verantwortlich, geeignete Voraussetzungen für den Baubeginn zu schaffen und den reibungslosen Verlauf der Bauarbeiten zu gewährleisten. Darauf weist der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) in Bad Honnef in einem neuen Ratgeber zur Planung und zum Bau eines Fertighauses hin.

Von Stromversorgung bis Lagerplatz

Bevor es mit dem Bauen losgehen kann, muss der Bauherr dafür sorgen, dass Strom und Wasser mit geeigneten Anschlüssen zur Verfügung stehen. Auch der Anfahrtsweg zur Baustelle muss immer zugänglich sein. Für die Baustoffe muss Lagerfläche vorgesehen und für die Baufirmen Parkplätze vorgehalten werden.

In den meisten Fällen werden Fertighäuser ohne Keller angeboten. Das hat zur Folge, dass der Bauherr im Vorfeld auch für den Aushub und das Errichten eines geeigneten Fundaments verantwortlich ist.

Bauherrenleistungen sind Pflicht

Diese (Vor-)Arbeiten werden Bauherrenleistungen genannt und laut BDF detailliert im Bauvertrag festgehalten. Die Vorstellung vieler Häuslebauer, diese Arbeiten seien Eigenleistungen, die der Bauherr freiwillig machen könne, ist ein Irrtum. Diese Bauherrenleistungen sind ergänzende Leistungen, die für die Errichtung des Hauses notwendig sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017