Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen >

Sturmschäden: Gute Dokumentation für Versicherung notwendig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie Hausbesitzer bei Sturmschäden richtig reagieren

05.12.2013, 17:58 Uhr | zuhause.de, dpa-tmn

Sturmschäden: Gute Dokumentation für Versicherung notwendig. Bei einem Sturmschaden ist schnelle Hilfe gefragt. (Quelle: imago)

Bei einem Sturmschaden ist schnelle Hilfe gefragt. (Quelle: imago)

Wenn schwere Stürme wie das Sturmtief "Xaver" mit Windgeschwindigkeiten weit über 100 km/h über das Land fegen, hinterlassen sie meist eine Schneise der Verwüstung. Umstürzende Bäume und herabfallende Äste können Dächer und Fassaden schwer beschädigen. Bevor sie mit den Aufräum- und Reparaturarbeiten beginnen, sollten Hausbesitzer jedoch erst einmal zur Kamera greifen. Denn damit die Versicherung alle Schäden anstandslos erstattet, muss man alle Schäden beweiskräftig dokumentieren.

Nach einem Unwetterschaden am Gebäude ist eine gute Dokumentation der Schäden unumgänglich. Es sollte unmittelbar nach dem Schadensfall eine ausführliche Liste aller zerstörten oder beschädigten Gegenstände erstellt werden, rät Michael Wortberg, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Sturmschäden gut dokumentieren

Wurde das Gebäude von außen beschädigt, ist es auch hilfreich, eine Zeugenaussage der Nachbarn als Protokoll festzuhalten. Außerdem sollte die zuvor erstellte Schadensliste durch Kaufbelege der Gegenstände oder Neupreisangaben zum Anschaffungszeitpunkt vervollständigt werden. Laut Wortberg ist es auch hilfreich, beschädigte Gegenstände zum Schadensnachweis aufzuheben. Bevor Sie die Bilder und Liste an Ihre Versicherung schicken, sollten Sie eine Kopie für Ihre eigenen Unterlagen anfertigen.

Hausrat- und Wohngebäudeversicherung regulieren Sturmschäden

Eine Hausratversicherung ersetzt Schäden, die etwa durch einen umgefallenen Baum entstehen oder wenn Einrichtungsgegenstände beschädigt werden. Sind aber Teile des Gebäudes selbst beschädigt oder zerstört, ist dafür die Wohngebäudeversicherung zuständig. Sturmschäden sind laut Wortberg ab Windstärke 8 abgesichert.

Hochwasserschäden deckt nur die Elementarschadenversicherung ab

Schäden durch Hochwasser und Überschwemmungen werden übrigens von beiden Versicherungen nur dann ersetzt, wenn Elementarschäden ausdrücklich mit im Versicherungsschutz eingeschlossen sind. Fehlt eine solche Klausel, muss die Versicherung auch dann nicht zahlen, wenn die Ursache der Überschwemmung ein Sturm war.

Selbst wer eine Elementarschadenversicherung abgeschlossen hat, sollte nochmal genau das Kleingedruckte prüfen, empfiehlt Kerstin Hartwig von der Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein. Meist werde im Anschluss an die aufgezählten Versicherungsfälle unter dem Punkt "Nicht versichert sind Schäden, die..." aufgelistet, in welchen besonderen Schadensfällen die Versicherung nicht eintritt, so die Expertin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017