Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Hausbau - Mit der richten Zeitplanung den Überblick behalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hausbau: Mit der richten Zeitplanung den Überblick behalten

22.11.2011, 14:34 Uhr | iw (CF)

Hausbau - Mit der richten Zeitplanung den Überblick behalten. Zeitplanung beim Bau des eigenen Hauses schafft Überblick. (Foto: Imago)

Zeitplanung beim Bau des eigenen Hauses schafft Überblick. (Foto: Imago)

Die Zeitplanung ist bei einem Hausbau von entscheidender Bedeutung. Bevor Sie mit dem Bau beginnen, sollten Sie sich einen Überblick über die Zeit verschaffen, die Sie benötigen werden, um mit den jeweiligen Arbeitsschritten fertig zu sein. Machen Sie die Zeitplanung zusammen mit den Arbeitern und dem Architekten, denn diese Fachleute haben einen besseren Überblick darüber, welche Arbeit wie lange dauern kann.

Zeitplanung beim Hausbau schafft Überblick

Den Überblick über die einzelnen Arbeitsschritte zu wahren ist nicht immer leicht. Die Anmeldung des Urlaubs, die Kündigung der Mietwohnung und die anstehenden Überweisungen sind die Hauptfaktoren, die Sie beachten müssen. Möchten Sie selbst einen Teil zum Hausbau beitragen, sollten Sie nicht mehr als 30 Stunden die Woche einplanen. Meist werden von den Bauherren nur 20 Stunden investiert.

Die Arbeit auf dem Bau ist sehr anstrengend, und oft fehlen plötzlich bestimmte Dinge, die schnell noch besorgt werden müssen, was Verzögerungen hervorruft. Organisatorische Anrufe gehören ebenso zu den Aufgaben, die meistens nicht mitgezählt werden. Wenn Sie selbst mit Hand anlegen möchten, damit der Zeitplan nicht überzogen wird, sollten Sie sich genau mit den Arbeitern absprechen, damit es keine Überschneidungen gibt und Sie Ihre Gewährleistungsansprüche nicht verlieren.

Zeitplanung beim Rohbau 

Wenn Sie mit dem Rohbau beschäftigt sind, müssen Sie die einzelnen Arbeitsschritte klar mit den Arbeitern besprechen. Der Zeitaufwand sollte so gut es geht berechnet werden. Gliedern Sie dafür einzelne Bereiche in Zeitspannen: Wie lange brauchen Sie für den Keller, das Erdgeschoss und so weiter. Unterteilen Sie diese Rechnung in kleinere Schritte: Fundament, Bodenplatte, Wände etc.

Die zu verwendenden Materialmassen werden berechnet und anschließend mit den jeweiligen Zeitbedarfswerten multipliziert. So weiß das Bauunternehmen recht genau, wann die einzelnen Schritte enden werden. Der einzuplanende Urlaub ist jedoch für Sie zunächst der wichtigste Faktor, damit Sie die wichtigsten Schritte am Hausbau überwachen und gegebenenfalls neu entscheiden können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017