Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Balkonumrandung - Verschiedene Möglichkeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Balkonumrandung: Verschiedene Möglichkeiten

13.01.2012, 14:29 Uhr | kk (CF)

Balkonumrandung - Verschiedene Möglichkeiten. Eine Balkonumrandung aus Holz ist einwirksamer Sichtschutz.

Eine Balkonumrandung aus Holz ist einwirksamer Sichtschutz.

Eine Balkonumrandung ist viel wichtiger, als so mancher Bauherr zunächst vermutet: Zum einen schützt sie je nach Lage vor neugierigen Blicken, zum anderen aber auch vor stürmischen Böen, die den einen oder anderen Blumenkübel umstoßen können. Die Möglichkeiten zur Umrandung sind vielseitig und können optisch wie funktionell an die bestehenden Gegebenheiten des Balkons angepasst werden.

Balkonumrandungen bieten effektiven Sichtschutz

Heutzutage haben auch Hochparterre- und Erdgeschoss-Wohnungen häufig einen Balkon, der als Loggia oder schlichtweg als Terrasse bezeichnet wird. Gerade bei so einer niedrigen Lage ist eine Balkonumrandung als Sichtschutz wichtig. Bei Neubauten setzen Architekten nämlich immer mehr auf luftige Edelstahl- und Aluminium-Konstruktionen. Diese sehen zwar ansprechend aus, ermöglichen aber auch einen dementsprechend umfassenden Einblick. Von der Straße aus haben also Passanten die Möglichkeit, den Balkon gut einsehen zu können, was beim Mittagskaffee im Freien nicht unbedingt von Vorteil ist.

Schier unendliche Möglichkeiten

Bei der Auswahl Ihrer persönlichen Balkonumrandung sind Ihnen keinerlei Grenzen gesetzt: So gibt es unter anderem Lösungen aus Kunststoff, Backstein, Holz, Glas und Edelstahl. Natürlich sollte die Wahl zum Bild des Hauses passen: Eine Edelstahl-Umrandung wirkt vor einer rustikalen Backstein-Fassade wie ein Fremdkörper und ist dementsprechend zu vermeiden. Als geradezu universell gelten Verkleidungen aus Holz, da dieser Werkstoff in so ziemlich allen Farben und Maserungen erhältlich ist. Beachten Sie dabei jedoch die notwendige Vorbehandlung und Intervallpflege des Holzes, um Witterungseinwirkungen vorzubeugen.

Robust gegen Wind

In höheren Etagen kommt hinzu, dass die Umrandung vor starken Windböen schützt. Da es hier zuweilen stürmisch zugehen kann, muss die Balkonumrandung einiges aushalten können: Dünne Kunststoff-Platten werden diesem Anspruch selten gerecht.

Wer keinen Balkon hat, kann ihn auch nachträglich anbauen. Allerdings gilt es dabei einiges zu beachten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017