Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Die Spindeltreppe als optisches Highlight

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Spindeltreppe als optisches Highlight

21.05.2012, 09:59 Uhr | tm (CF)

Spindeltreppen zeichnen sich durch zahlreiche Vorteile aus und sind nicht zuletzt auch optisch ein echter Hingucker. Die platzsparende Treppenform ist mittlerweile in zahllosen Farben und Materialien erhältlich und eignet sich besonders für moderne Wohnräume.

Was ist eine Spindeltreppe?

Der größte Vorteil einer Spindeltreppe besteht zweifellos darin, dass Sie damit viel Platz sparen können. Letztendlich ist eine Spindeltreppe nämlich nichts anderes als eine besondere Form der Wendeltreppe, die wiederum zu den Raumspartreppen zählt. Bei der Spindeltreppe sind die Stufen an einer zentralen, vertikalen Säule – der Spindel – befestigt. Dies bietet den Vorteil, dass die Treppe nicht an der Wand befestigt werden muss, sondern frei im Raum aufgestellt werden kann. Eine solche Treppe wirkt manchmal fast wie ein modernes Kunstwerk, vor allem, wenn sie aus hochwertigen Materialien gearbeitet ist.

Vorteile und Nachteile einer Spindeltreppe

Auch wenn eine Spindeltreppe den Vorteil bietet, eine der platzsparendsten Treppenformen überhaupt zu sein, darf laut dem Online-Ratgeber bauen.de eine gewisse Mindestbreite der Stufen nicht unterschritten werden. Das liegt daran, dass die Stufen zur Spindel hin immer schmaler werden und nur ab einer bestimmten Breite die nötige Trittsicherheit gewährleistet ist. Zwar gibt es Spindeltreppen schon ab einer Stufenbreite von 60 Zentimetern, diese sind baurechtlich jedoch nur als Nebentreppen oder als Treppen zu Lagerräumen (wie dem Dachboden) zulässig. Wird die Spindeltreppe als Haupttreppe genutzt, muss die Breite mindestens 80 Zentimeter betragen. Ihr Mindestdurchmesser liegt damit bei zwei Metern.

Spindeltreppen in unterschiedlichen Varianten

Gerade eine frei stehende Spindeltreppe zieht alle Blicke auf sich. Der Klassiker sind Modelle, die aus einem Stahlrohr in Verbindung mit Holzstufen bestehen und sich in fast jedes Wohnambiente harmonisch einfügen. Eher etwas für Liebhaber sind dagegen Spindeltreppen aus Beton. Wenn Sie keine Höhenangst haben, kann auch ein Modell aus Glas für Sie sehr interessant sein. Auf dem Markt erhältlich sind laut dem Treppenanbieter sillertreppen.com auch gläserne Modelle, bei denen die stützenden und verbindenden Stahlelemente unsichtbar sind. Generell bieten Spindeltreppen den Vorteil, individuell an Kundenwünsche und die baulichen Gegebenheiten (wie dem Verlauf der Wand) angepasst werden zu können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017