Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Hausbau und Renovierung: Treppenformen im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renovieren  

Hausbau und Renovierung: Treppenformen im Überblick

30.12.2013, 13:42 Uhr | aw (CF)

Wenn eine größere Hausrenovierung inklusive Treppen ansteht, haben Sie nicht nur beim Material, sondern auch den Treppenformen die Qual der Wahl.

Für jeden Geschmack die richtige Treppe

Die Treppe war die längste Zeit ihres Daseins ein Mittel zum Zweck. In den vergangenen Jahrzehnten hat das Instrument zur Überwindung von Höhen verstärkt eine gestalterische Komponente erhalten. In modernen Wohnobjekten ist die Treppe ein fester Bestandteil der Innenarchitektur.

Wenn die alte Treppe ausgedient hat und eine Renovierung ansteht, wählen Sie dementsprechend aus vielen verschiedenen Treppenformen. Die ursprünglichste Variante ist die gerade Treppe, die bis heute regen Zuspruch findet und keiner weiteren Ausführung bedarf. Die Wendeltreppe kann um ¼, ½ oder ¾ gewendelt sein und weist im Wedelbereich konische statt rechteckige Stufen auf. Die Erscheinung ist durch die sanften Kurven dynamisch und schwungvoll. Im Gegensatz dazu steht bei der Spindeltreppe eine große Säule im Fokus, um die sich der Aufstieg herumwirbelt. 

Foto-Serie mit 8 Bildern

Große Materialvielfalt

Die Kragarmtreppe gehört zu den jüngeren Treppenformen und kommt vor allem in modernen Architekturkonzepten zum Einsatz. Die Stufen sind dabei wie ein Sprungbrett an einer Seite mit der Wand fixiert, während die gegenüberliegende Seite frei im Raum schwebt. Diese Treppe wird manchmal auch ohne Geländer ausgeführt.  

Die Podesttreppe gibt es bereits seit Jahrhunderten. Bei bestimmten Grundrisskonstellationen macht sie bis heute Sinn: Hierbei handelt es sich um eine klassische gerade Treppe mit einem Richtungswechsel – der Treppenverlauf macht also auf einer bestimmten Höhe eine Kurve. Die Ebene zwischen den zwei Abschnitten formt das namensgebende Podest.

Steht bei der Renovierung nur wenig Platz zur Verfügung, sind Raumspartreppen eine Alternative. Sie fallen besonders steil und somit platzsparend aus. Was das Material angeht, sind der Kreativität heute so gut wie gar keine Grenzen gesetzt: Holz liegt noch immer ganz hoch im Kurs. Dunklere Hölzer wie Räuchereiche und Wenge behaupten sich derzeit als Trendsetter. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017