Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Treppe betonieren und einschalen: Tipps zum Treppenbau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renovieren  

Treppe betonieren und einschalen: Tipps zum Treppenbau

07.03.2016, 13:27 Uhr | em (CF)

Treppe betonieren und einschalen: Tipps zum Treppenbau. Für einen komfortablen Aufstieg sollten Sie die Stufenmaße vorab genau berechnen. (Quelle: imago/Westend61)

Für einen komfortablen Aufstieg sollten Sie die Stufenmaße vorab genau berechnen. (Quelle: Westend61/imago)

Wenn Sie eine neue Treppe betonieren möchten, müssen Sie sich zwangsläufig mit dem Einschalen auseinandersetzen. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich diese Hürde als nicht so kompliziert wie vielfach vermutet.

Treppe betonieren: Tipps

Eine Betontreppe ist weitgehend witterungsbeständig und pflegeleicht, damit insbesondere eine gute Alternative für den Außenbereich. Kleinere Treppen von drei bis fünf Stufen können relativ mühelos aus Fertigfragmenten zusammengesetzt werden. Sobald Sonderwünsche hinsichtlich des Formats ins Spiel kommen, müssen Sie selbst ans Eingemachte und die Treppe betonieren.

Dazu erstellen Sie eine sogenannte Schalung aus Holzbrettern, die wie eine Gussform funktioniert. Das Einschalen dürfen Sie nicht unterschätzen, da die Form beim Betonieren leicht brechen und das Material auslaufen kann.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Betontreppe Stufe für Stufe einschalen

Für eine vernünftige Schalung benötigen Sie robuste Bretter, Nägel, Zollstock, Hammer und Säge. Wenn Sie eine komplett neue Treppe betonieren, ist ein Fundament als Untergrund empfehlenswert. Natürlich können Sie das Bauwerk auch auf die Erde stellen. Allerdings kann die Langlebigkeit der Treppe in einem solchen Fall unter Frostschäden leiden. Die genaue Länge und Breite der Form hängt natürlich von den gewünschten Treppenmaßen ab, die Sie zuvor mit dem Zollstock millimetergenau bestimmen. Grundsätzlich sind möglichst breite Stufen zu empfehlen, da sich der Aufstieg so komfortabler und sicherer gestaltet. Meistens wird die Breite der Treppe von der Tür beschränkt, an die sie anschließt.

Für jede Stufe stellen Sie einen Schalkasten her, der nach oben und unten hin offen ist. Anschließend werden diese Kästen versetzt aufeinandergestapelt, wobei die versetzte Fläche der jeweiligen Stufenfläche entspricht. Wichtig: Das eingegossene Beton entwickelt einen kräftigen Druck. Dementsprechend müssen Sie die Bretter der Schalung mit Holzstützen seitlich stabilisieren. Es spielt keine Rolle, wie die Konstruktion am Ende des Tages aussieht, da Sie nach dem Austrocknen ohnehin gelöst wird. Damit der eingegossene Beton nicht reißt, verwenden Sie im unteren Bereich der Treppe zusätzlich noch Bewehrungsmatten. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017