Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Furnier ausbessern - So entfernen Sie Kratzer im Holz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renoviere  

Furnier ausbessern - So entfernen Sie Kratzer im Holz

02.01.2014, 13:30 Uhr | kl (CF)

Wer Kratzer im Furnier ausbessern möchte, muss ein ruhiges Händchen mitbringen und vor allem das passende Ersatzstück finden. Da die Schicht sehr dünn ausfällt, kann sie nicht einfach abgeschliffen werden.

Furnier ist besonders anfällig für Kratzer

Furnier ist zwischen 0,3 bis sechs Millimeter dick, wobei bei Möbelstücken meistens eher dünnere Schichten auf das Füllmaterial geklebt werden – für ein schnelles Abschleifen ist dementsprechend nicht genug Material vorhanden.

Der Profi unterscheidet vor allem zwei Arten von Furnier :Beim Schälfurnier wird ein durch Wässern oder Kochen eingeweichter Baumstamm mit einem Messer Schicht für Schicht abgetragen. Beim Sägefurnier wird das Holz dagegen fein abgesägt.

Eine solche Holzschicht wird anschließend auf ein minderwertigeres Holz wie eine zweite Haut aufklebt. Die Optik ist auf den ersten Blick kaum von echtem Holz zu unterscheiden. Furnier ist allerdings deutlich anfälliger für Kratzer und Bruchstellen, da die Oberschicht sehr dünn ausfällt. Dafür sind entsprechende Möbelstücke auch deutlich preiswerter als Echtholzmöbel.

So können Sie Furnier ausbessern

Mit der Zeit kann sich auch das beste Furnier vom Unterholz lösen. Dadurch entsteht eine Art Blase. Eine solche Beschädigung lässt sich mit Holzleim korrigieren. Bei älteren Möbelstücken konsultieren Sie lieber einen Fachmann, da die Furnierschicht leicht abbrechen könnte.

Ist das Furnier an der beschädigten Stelle bereits abgeplatzt, gestaltet sich das Renovieren schwieriger. Ein geübter Restaurateur kann ein identisches beziehungsweise sehr ähnliches Furnier ausfindig machen und die beschädigte Stelle flicken. Wenn Sie das Furnier ausbessern möchten, muss das neue Stück etwa zwei Zentimeter länger und breiter ausfallen als die zu korrigierende Stelle.

Befestigen Sie es provisorisch mit Klebeband an der gewünschten Stelle und schneiden Sie die Kanten mit einem scharfen Messer nach – und zwar durch beide Schichten (durch die neue und durch die alte). Dadurch passt das neue Stück wie ein Puzzleteil ins alte Furnier und kann mit Holzleim fixiert werden. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017