Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Werkzeug zum Streichen: Renovieren mit Pinsel und Co.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heimwerker  

Werkzeug zum Streichen: Renovieren mit Pinsel und Co.

17.12.2013, 15:02 Uhr | fk (CF)

Ein guter Heimwerker benötigt zum Renovieren das richtige Werkzeug zum Streichen. Ob vorrangig Pinsel oder Farbroller eingesetzt werden, hängt dabei von der zu streichenden Fläche ab.

Qualitäts-Werkzeug garantiert ein sauberes Streichen

Ein gründliches Renovieren der eigenen Wohnung will gut geplant sein. Dazu gehört auch die Bereitstellung von geeignetem Werkzeug zum Streichen.

Besonders wenn Sie Farbroller und Pinsel neu kaufen, sollten Sie auf eine gute Qualität achten, auch wenn Sie dafür ein paar Euros mehr ausgeben müssen. Denn billige Pinsel, die ständig Haare verlieren oder fusselnde Farbroller trüben das gewünschte Endergebnis und Ihre Laune beträchtlich, weil sie sichtbare Spuren auf der Oberfläche hinterlassen.

Farbroller aus Lammfell stehen für ausgezeichnete Farbaufnahme

Ob Pinsel oder Farbrolle zum Einsatz kommen, hängt ganz von der Fläche ab, die Sie renovieren möchten. Farbroller sind das geeignete Werkzeug zum Streichen von großflächigen Wänden, weil das Streichen damit einfacher und schneller vonstatten geht.

Wenn Sie sich für einen Farbroller aus Lammfell entscheiden, setzen Sie auf eine besonders gute Qualität. Diese Roller nehmen die Farbe besonders gut auf und sorgen für ein ausgezeichnetes Ergebnis beim Renovieren. Wichtig ist es, den farbgetränkten Roller auf einem Abstreifgitter von zu viel Farbe zu befreien.

Spezielle Schaumstoffrollen kommen am besten für Lackierungen in Frage, da sie einen besonders gleichmäßigen Farbauftrag erzielen.

Der richtige Pinsel: Synthetische Fasern oder Naturborsten

Das bekannteste Werkzeug zum Streichen ist zweifelsfrei der Pinsel. Er wird hauptsächlich für schwer zugängliche Bereiche wie Ecken, Kanten und Ritzen sowie für kleine Flächen und feine Striche verwendet.

Die hochwertigen Pinsel besitzen meistens synthetische Fasern oder Naturborsten. Für das Aufbringen von Acrylatfarben sind synthetische Borsten vorzuziehen, während Naturborsten eher für Anstrichmittel auf Kunstharzbasis einzusetzen sind. Alle Pinsel sollten vor der ersten Benutzung gründlich ausgewaschen werden. Eine gute Pflege der Pinsel erhöht die Häufigkeit der Wiederverwendung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017