Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Türen lackieren: Frischer Schutz für alte Türen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türen-Renovierung  

Türen lackieren: Frischer Schutz für alte Türen

18.12.2013, 14:39 Uhr | nw (CF)

Bevor Sie Ihre alten Türen lackieren, müssen Sie durch Schleifen die alte Farbe beseitigen und einen glatten Untergrund für den neuen Anstrich herstellen. Unter Umständen ist auch ein Abbeizen erforderlich.

Das Abschleifen von Türen

Im Laufe der Zeit beginnt durch die tagtägliche Beanspruchung der Türen die Farbe zu platzen. Um nicht gleich eine neue Tür kaufen zu müssen, können Sie Ihre Türen lackieren und ihnen damit ein neues Gesicht geben. Vor dem Auftragen der neuen Farbe sind allerdings einige Vorarbeiten erforderlich. Die alte Farbe muss soweit entfernt werden, dass eine saubere und glatte Oberfläche entsteht.

Sie bildet die Grundlage für den neuen Anstrich. Nachdem die Tür ausgehängt und abgelegt wurde, sollten Sie deshalb auch mit dem Schleifen der Flächen beginnen. Dafür benötigen Sie geeignetes Schleifpapier und ein Bandschleifgerät. Nach dem Schleifen muss das Holz gründlich vom Schleifstaub befreit werden.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Abbeizen einer alten Lackversiegelung

Falls die Tür mit einem Lack versiegelt wurde, droht die Gefahr, dass sich das Schleifpapier beim Schleifen zusetzt. Hier sollten Sie mit einer Abbeize entgegensteuern. Diese gibt es im Baumarkt; sie wird mit einem Pinsel auf den Lack gestrichen. Nach einer Einwirkzeit lässt sich die alte Farbe per Spachtel nun leicht ablösen.

Bei allen Arbeiten, die notwendig sind, um die Türen lackieren zu können und beim Farbauftrag selbst ist es empfehlenswert, geeignete Schutzkleidung zu tragen. Eine Schutzbrille und Schutzhandschuhe sind dabei für Ihren Schutz angebracht.

Der Anstrich mit den passenden Lacken

Wenn Sie nun Ihre Türen mit einer frischen Schutzschicht lackieren möchten, benötigen Sie die gewünschten Farben. Sie erhalten eine reiche Auswahl in jedem gängigen Baumarkt. Zum Streichen der Ecken und Kanten benutzen Sie am besten einen Pinsel, während sich für die Flächen ein Farbroller gut eignet. Beachten Sie, dass Sie den Lack nur in dünnen Schichten auftragen, damit sich keine Farbnasen bilden können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017