Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Türen streichen: Worauf es dabei ankommt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türen-Renovierung  

Türen streichen: Worauf es dabei ankommt

18.12.2013, 14:57 Uhr | rk (CF)

Bevor Sie mit neuer Farbe Ihre Türen streichen, sollten sie ausgehängt und zum Lackieren vorbereitet werden. Nach dem Anstrich ist es wichtig, dass ein gutes Durchtrocknen gewährleistet wird.

Die Tür zum Streichen aushängen

Wenn Sie im Zuge einer Renovierung Ihre Türen streichen, können Sie besser arbeiten, wenn Sie die Türen vorher aushängen und auf eine erhöhte Unterlage legen. Prüfen Sie vor dem Streichen die alten Lackschichten. Sind sie richtig fest, reicht normalerweise ein einfaches Anschleifen. Wichtig ist auch die Art der Lackschicht.

Beachten Sie, dass auf eine alte Kunstharzschicht keine neue Farbe aus Acryllack aufgetragen werden darf, da diese Farbarten sich untereinander nicht vertragen und es im Ergebnis zu unansehnlichen Blasen kommen kann.

Türen zum Streichen vorbereiten

Bevor Sie Ihre Türen streichen, müssen die Türklinken und die Auflagen abgeschraubt werden. Wichtig für ein gutes Ergebnis ist, dass die Oberfläche sauber und eben ist. Eventuell vorhandene Löcher oder Dellen sollten Sie entfernt haben, bevor Sie mit neuer Farbe die Türen streichen. Ideal zum Ausbessern ist eine zweikomponentige Spachtelmasse aus Polyestermaterial.

Die bearbeiteten Flächen müssen anschließend richtig austrocknen und dann in der Regel noch einmal glatt geschliffen werden. Die Gründlichkeit in der Vorbereitung entscheidet über das Ergebnis nach dem Lackieren.

Lackieren und trocknen lassen

Wenn alle Vorarbeiten abgeschlossen sind und die Türen staubfrei und sauber sind, können Sie Ihre Türen mit der neuen Farbe streichen. Zuerst erfolgt die Grundierung mit einem Vorlack. Er sorgt dafür, dass auch die kleinsten Öffnungen und Poren geschlossen werden. Erst danach können Sie die eigentliche Lackfarbe auftragen.

Wichtig danach ist, dass Sie die Farbe richtig trocknen lassen, bevor Sie die Tür wieder einhängen und benutzen. Sonst kann es passieren, dass die Tür mit dem Rahmen zusammenklebt und sich nicht mehr oder nur noch mit Gewalt öffnen lässt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017