Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Wie Sie den Türrahmen richtig lackieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türen-Renovierung  

Wie Sie den Türrahmen richtig lackieren

18.12.2013, 16:23 Uhr | fs (CF)

Wenn Sie Ihre Türrahmen lackieren wollen, um mit dem Streichen der Farbe neue Akzente zu setzen, sollten Sie bereits die erforderlichen Vorarbeiten mit viel Sorgfalt durchführen. Arbeiten Sie zuverlässig, haben Sie lange Freude an der neuen Optik.

Mit dem Türrahmen neue Farbakzente setzen

In der Regel besitzt der Türrahmen den gleichen Farbton wie das Türblatt. Zunehmend im Trend liegt heute aber eine Wandgestaltung mit farblichen Akzenten, die auch im Türrahmen aufgegriffen werden. Wenn Sie diesem Trend folgen möchten, sollten Sie entsprechend Ihre Türrahmen neu lackieren.

Als Farbe zum Streichen stehen Ihnen dabei Acryl- und Kunstharzfarben zur Verfügung. Wenn Ihr Türrahmen allerdings nur mehr Glanz oder eine Schutzschicht erhalten soll, können Sie beim Streichen auch auf transparente Lacke und Lasuren zurückgreifen.

Türrahmen streichen: Die wichtigen Vorarbeiten

Bevor Sie mit neuer Farbe streichen und Ihren Türrahmen lackieren, müssen Sie einige Vorarbeiten dazu bewerkstelligen. Zunächst hängen Sie die Tür aus und reinigen den Türrahmen gründlich. Sie können dazu einen Spezialreiniger verwenden. Damit die Farbe nach dem Streichen später gut haftet, sollten Sie die alte Oberfläche mit einem feinkörnigen Schleifpapier etwas anrauen.

Der letzte Staub verschwindet beim Nachwischen mit einem angefeuchteten Mikrofasertuch. Bevor Sie den Türrahmen lackieren, sollte der Raum gründlich gelüftet sein. Auch auf ein sorgfältiges Abkleben der zu streichenden Flächen muss geachtet werden, um ein sauberes Ergebnis zu erhalten.

Der Türrahmen bekommt einen neuen Anstrich

Wenn Sie Ihren Türrahmen lackieren, sollten die Ecken und Kanten zunächst mit einem Pinsel gestrichen werden. Nach dem Eintauchen des Pinsels in die Farbe wird er vor dem Auftrag erst etwas abgestrichen, damit nicht zu viel Farbe am Pinsel haftet.

Achten Sie beim Streichen auf einen dünnen Auftrag, damit sich keine Farbnasen bilden. Die Farbe sollte auf größeren Flächen mit einer Schaumstoffrolle aufgetragen werden. Auch hier ist auf eine gleichmäßige Farbverteilung zu achten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017