Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Alte Holzmöbel reparieren: Zu schade für den Sperrmüll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Möbel renovieren  

Alte Holzmöbel reparieren: Zu schade für den Sperrmüll

18.11.2013, 14:37 Uhr | sk (CF)

Alte Holzmöbel haben oftmals einen ideellen Wert, so dass das Reparieren und Renovieren von alt gewordenen Möbelstücken mehr als nur eine Alternative zur Sperrmüll-Entsorgung darstellt. Einige Reparaturen können Sie dabei auch selbst durchführen.

Alte Holzmöbel reparieren ist nicht nur eine finanzielle Frage

Wenn Sie unansehnlich gewordene, alte Holzmöbel reparieren und aufarbeiten möchten, sollten Sie sich natürlich hinterfragen, ob sich der Aufwand auch lohnt. Aber nicht immer ist das Reparieren eine finanzielle Frage, vor allem dann nicht, wenn es sich um ein lieb gewordenes Erb- oder Fundstück handelt.

Hier entscheidet oftmals der ideelle Wert darüber, ob das alt gewordene Möbelstück aufbereitet wird. Wichtig ist im Vorfeld die Prüfung, ob ein Befall mit Holzwürmern vorliegt. Stellen Sie das Möbelstück auf eine Papierunterlage. Nur wenn Sie nach ein paar Tagen feines Holzmehl finden, sind noch Würmer im Holz, die Sie mit einem Spezialmittel abtöten können.

Einfache Reparaturen selbst durchführen

Etwas Geduld und handwerkliches Geschick ist erforderlich, alte Holzmöbel selbst reparieren zu können. Oftmals sind es aber nur Kleinigkeiten, die zu reparieren sind. Das können wackelige Stuhlbeine oder klemmende Schubladen genauso sein wie der Farbbeeinträchtigungen. Es sind nicht wirklich Gründe um alte Möbel auf dem Sperrmüll zu entsorgen.

So ist die Hauptursache für klemmende Schubladen ein Aufquellen des Holzes aufgrund von erhöhter Luftfeuchtigkeit. Hier können Sie mithilfe von Bandschleifer oder Ziehklinge überflüssiges Material abschleifen. Dieses Reparieren erfordert keine speziellen Fachkenntnisse.

Aufarbeiten der Holzoberfläche

Das Aufarbeiten und Reparieren der Oberfläche Ihrer alt gewordenen Möbelstücke hängt wesentlich von dem vorher verwendeten Beschichtungsmaterial und von Ihrer eigenen Kreativität ab.

Sind alte Holzmöbel lackiert, müssen in der Regel gleich mehrere Lackschichten erst einmal entfernt werden. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie können den Lack abbeizern, mit Heißluftgebläse entfernen oder mit einem Furnierhobel abziehen. Bei großen Flächen helfen elektrische Schleifwerkzeuge, um sowohl Kraft als auch Zeit zu sparen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017