Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Küchenfronten erneuern: Neuer Look für die Küche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Küche renovieren  

Küchenfronten erneuern: Neuer Look für die Küche

20.12.2013, 14:54 Uhr | fs (CF)

Für eine neue Optik in der Küche können Sie durch Bekleben oder Streichen Ihre Küchenfronten erneuern. Diese Lösungen sind wesentlich preisgünstiger als ein Möbelneukauf.

Küchenrenovierung statt Küchenkauf

Die Anschaffung neuer Küchenmöbel und Küchengeräte sprengt so manches Haushaltsbudget. Darüber hinaus ist es äußerst schwierig, die Aufteilung der Möbel und Geräte mit dem zur Verfügung stehenden Platz und den eigenen Bedürfnissen und Wünschen unter einen Hut zu bringen. Individuelle Lösungen verursachen zusätzliche Kosten, so dass sich die Überlegung lohnt, der bestehenden Küche eine neue Auffrischung zu verpassen.

Hinsichtlich der Möbel lassen sich abgenutzte Arbeitsflächen auswechseln. Wenn Sie jetzt noch durch Bekleben und Streichen Ihre Küchenfronten erneuern und die Wand mit einem neuen Anstrich versehen, sieht Ihre Küche schon wieder fast wie neu aus.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Klebefolien für die Küchenfront

Wenn Sie Ihre Küchenfronten erneuern möchten, bietet sich neben dem Streichen das Bekleben mit Folien an. Wählen Sie dabei nicht zu dünne Folien, denn sonst könnte die alte Oberfläche nach dem Kleben durchscheinen. Die Folie sollte außerdem etwas aushalten können, zumindest einigermaßen kratzfest sein. Um die Arbeit beim Bekleben zu erleichtern, sollten Sie alle Türen abnehmen und auf eine Arbeitsfläche legen.

Alle zu beklebenden Oberflächen müssen sorgfältig gereinigt sein. Vor dem Ankleben wird die Folie auf die angefeuchtete Oberfläche gelegt, wobei jeweils etwa drei Zentimeter für den Türenrand überstehen sollten. Dann wird die Klebeschutzfolie von einer Seite her abgezogen und auf die Oberfläche gedrückt.

Küchenfronten erneuern: Streichen, tapezieren und lackieren

Wenn Sie Ihre Küchenfronten erneuern, können Sie statt Bekleben auch die Flächen streichen, tapezieren und lackieren. Küchenfronten aus Holz können Sie dabei auch mit einer Lasur streichen, welche die Holzmaserung leicht durchscheinen lässt. Wer sich für das Tapezieren entscheidet, sollte auf eine abwaschbare Vliestapete setzen. Das Lackieren der Küchenfronten ist demgegenüber eine wesentlich haltbarere Lösung, wenn der Untergrund dafür geeignet ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017