Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Steuervorteile für Handwerkerleistungen - Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renovieren  

Steuervorteile für Handwerkerleistungen - Tipps

19.12.2013, 16:35 Uhr | bp (CF)

Wenn Sie Steuervorteile für Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie ein paar Tipps beachten. Machen Sie alles richtig, können Sie Ihre Zahlungen an den Fiskus um bis zu 1.200 Euro pro Jahr reduzieren.

Wann sich die Handwerkerleistung lohnt

Wenn es um kleinere Reparaturen in der Wohnung und am Haus geht, greifen viele Menschen erst einmal selbst zum Werkzeug. Seit jedoch die Steuervorteile im Zusammenhang mit Handwerkerleistungen ausgebaut wurden, kann es sich mehr als früher lohnen, einen Profi zu engagieren. Der Höchstbetrag, den Sie von der Steuer absetzen können, liegt bei 1.200 Euro im Jahr. Mit ein paar Tipps schaffen Sie es, das Maximum für sich herauszuholen.

Diese Arbeiten erkennt das Finanzamt an

Das Finanzamt erkennt Kosten für Handwerkerleistungen an, die der Renovierung, Modernisierung oder Instandhaltung einer Wohnung beziehungsweise eines Hauses dienen.

Dazu zählen zum Beispiel typische Schönheitsreparaturen wie Tapezieren und Streichen, aber auch Arbeiten am Dach und an den Außenwänden, Wartung und Austausch von Heizungsanlagen oder das Verlegen eines neuen Fußbodens. Handwerkerleistungen, für die Sie bereits andere Förderungen, insbesondere von der KfW bekommen haben, bringen Ihnen hingegen keine Steuervorteile.

So nutzen Sie die Steuervorteile

Der wichtigste Tipp für alle Mieter und Besitzer von Immobilien, die Steuervorteile im Zusammenhang mit Handwerkerleistungen nutzen wollen: Achten Sie auf eine korrekte Rechnung und bezahlen Sie nicht bar. Das Finanzamt erkennt nur Überweisungen auf das Konto des Handwerksbetriebs an. Und die Steuervorteile gelten nur für die Arbeitsleistung sowie die Kosten für die Anfahrt und die Maschinenmiete, nicht jedoch fürs Material.

Maximal können Sie gegenüber dem Finanzamt Handwerkerleistungen in Höhe von 6.000 Euro pro Jahr geltend machen. Der maximale Steuervorteil beläuft sich auf zwanzig Prozent dieser Summe, also höchstens 1.200 Euro. Dieser Höchstbetrag gilt auch dann nur einmal pro Jahr, wenn Sie mehrere Wohnungen nutzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017