Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Werkzeuglexikon >

Wohnung kindersicher machen: Tipps für Eltern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kindersicherheit  

Wohnung kindersicher machen: Tipps für Eltern

20.12.2013, 15:12 Uhr | nm (CF)

Eltern, die ihre Wohnung kindersicher machen wollen, müssen mehr tun als nur die Steckdosen zu sichern. Treppen, Möbel und glatte Böden erfordern besondere Aufmerksamkeit. Die meisten Maßnahmen lassen sich schnell und kostengünstig umsetzen.

Steckdosen und Elektrogeräte sichern

Steckdosen und elektrische Geräte können für Kinder zur Gefahr werden. Eltern sollten also in einem ersten Schritt diese Gefahrenquellen ausschließen. Für Steckdosen gibt es in jedem Baumarkt spezielle Kindersicherungen. Elektrogeräte sollten sich immer außerhalb der Reichweite von Kindern befinden. Das gilt besonders für Wasserkocher, Bügeleisen und ähnliche Geräte, die zu Verbrennungen führen können.

Treppen, Fenster und Möbel sichern

In ihrer Neugier erkunden Kinder gerne die ganze Wohnung. Solange sie kindersicher ist, stellt das auch kein Problem dar. Eine Treppe zum Beispiel sollten die Kleinen niemals alleine erreichen können. Sichern Sie die Stufen daher mit einem Treppenschutzgitter. Fenster und Balkontüren sollten abschließbare Griffe bekommen, damit die Kinder sie nicht in einem unbeobachteten Moment öffnen können.

Die Sturzgefahr auf glatten Böden reduzieren Sie am besten durch rutschsichere Unterlagen. Oder Sie ziehen Ihrem Kind Socken mit einer Anti-Rutsch-Sohle an. Damit Glastüren und Glaseinsätze in Möbeln nicht zur Gefahr werden, können Sie hier Splitterschutzfolien aufbringen. Apropos Möbel: Schränke und Regale, die Kinder zum Klettern animieren können, sichern Sie am besten mit Dübeln und Schrauben in der Wand. So können sie nicht umkippen.

Gefährliche Räume in der Wohnung

Egal, wie kindersicher Ihre Wohnung auch ist: Es gibt Räume, die Sie auch mit großen Aufwand nicht ausreichend sichern können. Vor allem in der Küche und im Bad sollten sich die Kleinen nicht ohne Aufsicht aufhalten. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihr Kind sich nicht an einer heißen Herdplatte verbrennt oder sich zum Beispiel mit einer Kanne verletzt. Wichtig außerdem: Schließen Sie alle Putzmittel so weg, dass der Nachwuchs sie nicht erreichen kann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017