Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Fugen auskratzen und erneuern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fliesenpflege  

Fugen auskratzen und erneuern

30.01.2014, 14:23 Uhr | rg (hp)

Fliesen sind haltbarer als die Fugenmasse. Sobald sich die Masse zu lösen beginnt, ist es an der Zeit, den Mörtel zu erneuern. Damit diese Arbeit gelingt, sollten Sie die alte Masse auskratzen. Diese Arbeit erfordert viel Sorgfalt und geeignete Werkzeuge. Wir erklären zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Das richtige Werkzeug zum Auskratzen der Fugen

Sogenannte Fugenmesser eignen sich nur zum Auskratzen von Silikonfugen. Mit einem Fugenreiniger können Sie Fugenmasse entfernen, aber diese Geräte sind nur für wenige Zentimeter lange Bereiche geeignet. Wenn Sie größere Bereiche von der Masse befreien wollen, benötigen Sie elektrische Werkzeuge.

Es gibt Aufsätze für Minifräser, mit denen das Auskratzen zwar gelingt, aber mit starker Staubentwicklung verbunden ist. Besser sind Profigeräte wie der SuperCut oder Multicut. Alle genannten Geräte können exakt entlang der Fugen geführt werden, eine Beschädigung der Fliesen ist ausgeschlossen.

Das Entfernen des Fugenmasse

Bei den Arbeiten wird es immer staubig sein. Räumen Sie den betreffenden Raum leer. Sofern sich Gegenstände darin befinden, die Sie nicht entfernen können, decken Sie diese mit Folie ab. Tragen Sie bei der Arbeit eine Atemmaske und eine Schutzbrille, da der feine Staub gesundheitsschädlich ist.

Damit sich der alte Fugenmörtel nicht in den ausgekratzten Fugen ansammelt, arbeiten Sie von oben nach unten. Sollten kleinere Reste der Masse zurückbleiben, schneiden Sie diese mit einem Messer weg, bevor Sie den Staub mit einem Staubsauger aus den Rillen saugen.

Das Erneuern des Mörtels

Haben Sie die Fugenmasse entfernt, können Sie den Mörtel erneuern. Für das Auftragen benötigen Sie ein Fugbrett, ein Schwammbrett, einen Schwamm und ein weiches Tuch. Da die Masse die Haut angreift, tragen Sie bei der Arbeit Gummihandschuhe. Rühren Sie den Mörtel nach den Angaben des Herstellers an. Es entsteht eine pastöse Masse. Geben Sie einen Teil davon auf das Fugbrett und wischen Sie diagonal zu den Fugen über die Fliesen. Drücken Sie die Masse fest in die Rillen.

Nach ungefähr fünfzehn Minuten ist sie so weit gehärtet, dass Sie mit dem Schwammbrett den überschüssigen Mörtel von den Fliesen waschen können. Die Endreinigung erfolgt mit einem Haushaltsschwamm und einem Tuch zum Nachpolieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017