Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Verzogene Türen reparieren – Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Handumdrehen reparieren  

Verzogene Tür mit Hilfe von Visitenkarte entlarven

18.08.2017, 07:53 Uhr | dpa-tmn

Eine schiefe Schranktür kann man mit Hilfe des Türscharniers leicht selbst einstellen. (Screenshot: RTL)
Schranktüren einstellen mit Hilfe der Schrauben am Türscharnier

Wir zeigen, wofür welche Schraube am Scharnier gedacht ist und wie man die Schranktür im Handumdrehen richtig justiert.

Schranktüren richtig einstellen - mit den Schrauben am Türscharnier


Besonders bei Holztüren kommt es oft vor, dass sie sich verziehen. Dann klafft plötzlich ein Spalt zwischen Zarge und Türblatt. Die Tür schließt nicht mehr richtig, klemmt oder schleift über den Fußboden, was diesen auf Dauer beschädigt. Mit einem einfachen Trick stellt man fest, wo das Problem liegt. Dann kann man die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Oft lässt sich die Tür im Handumdrehen reparieren.

Ob und wo eine Tür verzogen ist, lässt sich ganz einfach überprüfen. Dazu muss man sich den umlaufenden Türfalz im geschlossenen Zustand etwas genauer anschauen – sowohl an der Schloss- als auch an der Bänderseite, erklärt Peter Birkholz, Ratgeberautor der Stiftung Warentest in Berlin. Im Zweifelsfall hilft eine Visitenkarte, um festzustellen, wo möglicherweise ein Spalt klafft. "Man versucht, die Karte zwischen Türblatt und Falz zu stecken und führt sie von innen und von außen einmal herum und merkt dann sehr schnell, wo das Türblatt anliegt oder wo Luft ist."

Schleifende Tür im Handumdrehen reparieren

Befindet sich ein Spalt an der Scharnierseite, kann man bei neueren Türen die eingeschraubten Scharniere, auch Bohrbänder genannt, ein wenig nachstellen. Hier genügt es oft, den Winkel des Türblatts geringfügig zu ändern. "Das macht man, indem man das untere Bohrband um eine Umdrehung herausdreht, beziehungsweise das obere um eine Umdrehung hinein", erklärt der Heimwerker-Experte. "Auf der Schlossseite ist das Beheben schwieriger. Hier müsste das Schließblech versetzt werden, denn die Schließbleche sind oft in das Holz der Zarge eingepasst."

Hängen die Schranktüren mit der Zeit immer schiefer, sind wahrscheinlich die Scharniere kaputt. Um zu vermeiden, dass die Türen selber Schaden nehmen, sollte man möglichst bald solch ein kaputtes Scharnier reparieren. (Screenshot: DIY-book)
Kaputte Scharniere sollten möglichst repariert werden

So findet die Schranktür wieder ordentlichen Halt.

Kaputte Scharniere sollten möglichst repariert werden

(Quelle:diybook)


Ältere Türen haben schwere, stabile Scharniere, deren Sitz sich nicht ohne weiteres verändern lässt. "Um die Tür etwas anzuheben, besorgt man sich zwei Unterlegscheiben mit einem Innendurchmesser, der der Dicke des Scharnierbolzens entspricht", erläutert Birkholz. Die Unterlegscheibe muss einen kleinen Außendurchmesser haben, ähnlich geformt wie ein Trauring, damit sie sich auf den Scharnierbolzen aufstecken lässt.

Ob alte oder neue Tür, in beiden Fällen muss das Türblatt aus- und wieder eingehängt werden. "Hierzu ist es ratsam, eine zweite Person hinzuzuziehen", rät Birkholz. "Oft sind die Türblätter unerwartet schwer, und die Scharniere lassen sich nur mit Mühe wieder einfädeln." Damit das Türblatt beim Absetzen auf dem Fußboden diesen nicht beschädigt, kann ein altes Stück Teppichboden oder eine dicke Lage Zeitungspapier als Unterlage dienen.

Tür nicht gerade eingebaut

Klafft je ein Spalt an zwei diagonal gegenüber liegenden Ecken, also beispielsweise links oben und rechts unten, wurde aller Wahrscheinlichkeit nach die Zarge nicht auf beiden Seiten gleichmäßig lotrecht eingebaut. "Das kommt viel öfter vor als erwartet und dürfte der am häufigsten vorkommende Fehler beim Türeinbau sein", weiß der Experte. Bestätigt ein Blick auf die angelegte Wasserwaage den Verdacht, so hilft nur, die Zarge auszubauen oder wenigstens auf der schieferen Seite zu lockern. "Hierzu müssen auch die Verankerungen an der Mauer lokalisiert, gelöst und an anderer Stelle wieder hergestellt werden." Aber das gehe nicht ohne Schäden an den Wandbelägen und dem Verputz – deshalb rät Birkholz zu erhöhter Vorsicht.

"Schafft man es, die Zarge exakt auszurichten und wieder im Mauerwerk zu befestigen, wäre das Problem gelöst. Doch trauen Sie sich nicht zu viel zu", betont der Heimwerkerexperte. Ob es mit wenig Erfahrung gelingt, die neue Tür fehlerfrei einzubauen, sei zweifelhaft. Sollte es nicht gelingen, muss ein komplett neues Türelement her. Wurde die Türzarge von einer gewerblichen Handwerksfirma fehlerhaft eingebaut, sollte man ohnehin zunächst prüfen, ob noch Gewährleistungsansprüche bestehen und man die betreffende Firma zur Nachbesserung verpflichten kann

Quietschende Tür mit Öl behandeln

Sollte die Tür beim Öffnen und Schließen quietschen, müssen die Scharniere geschmiert werden. Dazu hebt man die Tür am besten aus den Angeln und gibt ein wenig Öl auf den freiliegenden Gewindedorn des Türbandes. Gut geeignet sind dafür Öle für Fahrradketten, da diese nicht so leicht eintrocknen. Aber auch mit dünnflüssigem Kriechöl und Graphit könne man gut schmieren, erläutert Michael Pommer, Trainer bei der DIY Academy in Köln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017