Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau > Baulexikon >

Carrara-Marmor: Wertvoller Naturstein in edlem Weiß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Baulexikon  

Carrara-Marmor: Wertvoller Naturstein in edlem Weiß

30.06.2016, 09:36 Uhr | bp (CF)

Carrara-Marmor entsteht in Abbaustätten in der Toskana und Ligurien. Dort diente er schon dem Künstler Michelangelo als Basis für seine berühmten Statuen – doch auch heute kommt der Naturstein als kostbarer Baustoff noch zum Einsatz.

"Weißes Gold": Carrara-Marmor im Privatgebrauch

Carrara-Marmor wird häufig auch als "weißes Gold" bezeichnet – Grund ist seine weiße Färbung, teils unterbrochen durch eine graue Maserung. Allerdings sind auch eher grau gefärbte Varianten des Marmors verfügbar. Ist der Naturstein verarbeitet, überzeugt er durch seine polierte und entsprechend sehr glatte Oberfläche.

Als Baustoff findet Carrara-Marmor an verschiedener Stelle Verwendung – zum Beispiel als edle Fensterbank, als Boden- oder Deckenbelag in einzelnen Kacheln oder Fliesen. Auch im Außenbereich lässt er sich verwenden, beispielsweise als Dekorkiesel, denn er ist beständig gegen Witterung. Zudem speichert er Wärme sehr gut und leitet sie problemlos weiter, sodass er sich auch gut mit einer Fußbodenheizung kombinieren lässt. Als Arbeitsplatte in der Küche empfiehlt sich der Naturstein dagegen nicht, denn er ist ausgesprochen empfindlich gegenüber Säure.

So pflegen Sie den Naturstein richtig

Der Naturstein ist offenporig. Deshalb sollten Sie ihn nicht mit Laugen oder Säuren behandeln, um das kostbare Material nicht zu zerstören. Um Carrara-Marmor zu reinigen, sollten Sie also unbedingt auf handelsübliche Putzmittel verzichten, die beispielsweise Zitronensäure enthalten. Im Handel sind stattdessen diverse Pflegeprodukte erhältlich, die sich speziell für offenporigen Naturstein eignen. Häufig genügt es zudem, den Marmor mithilfe von etwas Wasser zu reinigen. Alternativ empfiehlt es sich zudem für eine gründliche Behandlung, bei Bedarf die Oberfläche des Marmors erneut abschleifen und zu polieren und so eventuelle Abnutzungsspuren verschwinden zu lassen.  

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017