Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Werkzeuglexikon >

Kuhfuß: Werkzeug zum Ziehen eingeschlagener Nägel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werkzeug  

Kuhfuß: Werkzeug zum Ziehen eingeschlagener Nägel

30.06.2016, 09:37 Uhr | aw (CF)

Der Kuhfuß dient vor allem dazu, eingeschlagene Nägel aus Metall wieder herauszuziehen. Dabei kann das – auch Nageleisen genannte – Werkzeug aus Metall dem Handwerker in manchen Fällen Vorteile gegenüber einer Zange bieten.

Kuhfuß: Werkzeug mit besonderer Form

Der Kuhfuß trägt diesen Namen, da seine abgeflachte und gekerbte Klinge an die Form der Klauen bei Kühen, Ziegen und anderen Paarhufern erinnert. Der vordere Teil des Metallwerkzeugs, an dem sich die Klinge befindet, ist bogenförmig etwa um 90 Grad abgewinkelt. So ist es möglich, die Einkerbung der flachen Klinge unter den Kopf eines eingeschlagenen Nagels zu schieben und diesen mit Hilfe der Hebelkraft zu lösen und herauszuziehen. Aufgrund seiner Form eignet sich der Kuhfuß in vielen Fällen auch als Ersatz für ein Brecheisen oder Stemmeisen.

Kuhfuß: Verschiedene Größen und Varianten

Kuhfüße gibt es in verschiedenen Größen bis zu etwa einem Meter Länge. Die Größe des Werkzeugs sollte stets passend zur Größe des Nagels gewählt werden, den Sie lösen möchten. Außerdem gibt es bei der Form des Nageleisens verschiedene Varianten, zum Beispiel solche mit je einer Klaue an beiden Enden des Werkzeugs. Andere Modelle haben am oberen Ende einen Griff, um das Arbeiten mit dem Nageleisen zu erleichtern.

Lieber Nageleisen oder Zange verwenden?

Nägel lassen sich auch mit einer Zange aus Holz oder gemauerten Wänden lösen. Manchmal empfiehlt es sich jedoch, stattdessen einen Kuhfuß zu verwenden. Sitzt der Nagel besonders fest oder ist er schon beschädigt oder brüchig, dann besteht bei der Verwendung des Kuhfußes ein geringeres Risiko, dass der Nagelkopf abreißt und der Nagel dann nur noch sehr schwer aus der Wand zu entfernen ist. Grund ist, dass der Nagel beim Nageleisen formschlüssig gehalten wird und daher am Nagelkopf nicht so viel Kraft aufgewendet werden muss wie bei der Zange.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017