Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Werkzeuglexikon >

Der Abziehstein sorgt für den feinen Schliff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werkzeug  

Der Abziehstein sorgt für den feinen Schliff

20.10.2016, 09:51 Uhr | ts (CF)

Ein Abziehstein gibt Schneiden von Werkzeugen oder Messern den Feinschliff. Beim Schleifen entfernt der Stein den Grat, der zuvor zum Beispiel beim gröberen Schleifvorgang entstanden ist.

Welche Varianten gibt es?

Einen Abziehstein benötigen Sie dann, wenn Sie ein Werkzeug oder Messer, das bereits scharf ist, noch feiner schleifen wollen. Der Stein kann aus natürlichem Material bestehen – dann ist es üblich, dass das Werkzeug nach seiner Herkunftsregion benannt ist. Abziehsteine werden darüber hinaus aber auch künstlich hergestellt.

Der künstliche Abziehstein

Hier ist der Schleifkörper aus drei Komponenten aufgebaut: dem Schleifmittel, der Bindung und den eingeschlossenen Hohlräumen. Schleifkörper wie Korund und Siliciumkarbid werden keramisch, mit Gummi oder Kunstharz gebunden. Bei Diamant- und CBN-Schleifkörnern wird für die Bindung galvanisiertes Metall, Kunstharz oder Sintermetall genutzt. Ob die Bindung hart oder weich ist, bestimmt die Eigenschaften des Steins: Ist sie hart, nutzt sich der Stein langsamer ab, ist sie weich, greift der Stein das Klingenmaterial besser an.

Der Belgische Brocken

Der Belgische Brocken gehört zu den natürlichen Abziehsteinen. In dem in Belgien abgebauten, gelblichen Sedimentgestein sind unzählige kleine Granaten eingelagert. Diese preiswerten Edelsteine sind ungemein hart und weisen eine natürliche Rundung auf. Deshalb lassen sich auch Werkzeuge aus Edelstahl mit dem Belgischen Brocken ganz exzellent schleifen. Beim Schleifen mit diesem Abziehstein wird Wasser als "Schmiermittel" benutzt.

Der Arkansasstein

Dieser Abziehstein besteht aus Quarzgestein, das im US-Bundesstaat Arkansas abgebaut wird. Im Gegensatz zum Belgischen Brocken dient in diesem Fall nicht Wasser, sondern ein Ölgemisch zur "Schmierung" beim Schleifvorgang. Auch die Chirurgie und Zahnmedizin setzen auf den Arkansasstein und schleifen damit ihre Instrumente nach. Dieser Stein hat den Vorteil, dass er sich wegen seiner Härte nur langsam abnutzt und lange die Form hält.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017