Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen >

Nitrate: Zu hohe Nitratwerte im deutschen Grundwasser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umweltgift bedroht Grundwasser  

Nitrat: Bald könnten die Wasserpreise explodieren

14.08.2017, 16:14 Uhr | Larissa Koch, dpa

Nitrate: Zu hohe Nitratwerte im deutschen Grundwasser. Als Hauptursache für die Nitratbelastung gilt der übermäßige Einsatz von stickstoffhaltigem Dünger in der Landwirtschaft.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/otokostic)

Als Hauptursache für die Nitratbelastung gilt der übermäßige Einsatz von stickstoffhaltigem Dünger in der Landwirtschaft. (Quelle: otokostic/Thinkstock by Getty-Images)

Die Belastung unserer Böden mit Nitraten ist seit langem bekannt. Jetzt bedroht das Salz aber mehr und mehr unsere Umwelt. Verbraucher müssen mit steigenden Wasserpreisen rechnen. Die Verantwortlichen blieben lange untätig. Was ist so schlimm am Nitrat?

Nitrat ist eine chemische Verbindung aus Stickstoff und Sauerstoff. Nitrat selbst ist für den Menschen unproblematisch, aber es kann sich in Nitrit umwandeln. Und Nitrit blockiert zum einen den Sauerstofftransport im Blut. Zum anderen steht die Verbindung im Verdacht, in Kombination mit Eiweißen krebserregend zu sein. Außerdem fördert Nitrat das Wachstum von Algen in Meeren und Seen. Dadurch können andere Organismen "erstickt" werden.

Die EU-Kommission hat bereits gegen Deutschland geklagt

Seit Jahren überschreitet Deutschland an vielen Grundwasser-Messstellen den Grenzwert für Nitrate. Die EU-Kommission hatte Deutschland im November 2016 bereits vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen der überhöhten Werte verklagt. Im Fall einer Verurteilung muss Deutschland mit einer Geldstrafe rechnen. Die Höhe richtet sich nach der Dauer und Schwere des Verstoßes. Weil die Bundesrepublik ein zahlungskräftiges EU-Mitglied ist, sind Strafen in sechsstelliger Höhe pro Tag denkbar.

Gülle in der Landwirtschaft gilt als Hauptfaktor

Als Hauptursache gilt ein übermäßiger Einsatz von Gülle und stickstoffhaltigem Dünger auf den Äckern. Wo intensive Landwirtschaft betrieben wird – etwa in bestimmten Regionen von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen – ist die Nitratbelastung am höchsten. Dabei sind es einerseits unsere Rinder selbst, die für ein hohes Gülleaufkommen sorgen. Hinzu kommt aber dass der nitrathaltige Kuhdung sogar aus den Niederlanden importiert und als Dünger auf unsere Felder gekippt wird. 

Die Wasserpreise könnten rasant steigen

Das Umweltbundesamt (UBA) warnt: Das ist nicht nur schädlich, sondern kostet viel Geld, das am Ende der Verbraucher zahlen muss. So teilte die Behörde im Juni 2017 mit, dass der Wasserpreis um bis zu 45 Prozent steigen werde, wenn nicht bald weniger Dünger auf die Felder gebracht werde. Die Kosten werden die Wasserversorger am Ende auf den Trinkwasserpreis aufschlagen. 

Eine vierköpfige Familie muss dann mit Mehrkosten von bis zu 134 Euro im Jahr rechnen, wie das UBA berechnete. Der Grund: Die Stadtwerke müssen bei dauerhaft und flächendeckend hoher Nitratbelastung das Grundwasser speziell reinigen und das ist eine teuere Angelegenheit. Bislang haben sich die Wasserwerke noch damit beholfen, nitrathaltiges Grundwasser mit weniger nitrathaltigem zu mischen, um die Grenzwerte unterm Strich noch einhalten zu können. 

Die Bundesregierung hat das Düngegesetz nachgebessert

Im Juni 2017 ist eine verschärfte Düngeverordnung in Kraft getreten. Damit gelten strengere Vorgaben für Landwirte zur Verwendung von Gülle und Mist. Die kommenden Jahre werden zeigen, ob sich die neuen Vorgaben positiv auf die Höhe der Nitratwerte auswirken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017