Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Wandsticker im Kinderzimmer - Kleiner Aufwand, große Wirkung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wandsticker im Kinderzimmer: Kleiner Aufwand, große Wirkung

21.10.2011, 15:04 Uhr | oh (CF)

Während in Wohnräumen Wände häufig in einem einheitlichen Farbton gestaltet sind, ziehen immer häufiger Wandsticker in die Kinderzimmer ein. Die Wandtattoos mit kindgerechten Motiven und in vielen bunten Farben sind schnell angebracht und lassen sich auch rückstandslos entfernen.

Teurer Maler unnötig

Zur Verschönerung der Wand im Kinderzimmer eignen sich Wandsticker optimal. Denn oft fehlt Eltern die Lust, Zeit oder beides, sich selbst mit Pinsel und Farbe kreativ an den Kinderzimmerwänden auszulassen. Zwar gibt es Innenausstatter, die sehr schöne Wandgemälde zaubern, allerdings sind die Kosten dafür meist so hoch, dass Eltern darauf gerne verzichten. Eine gute Alternative bieten da Wandsticker, die mühelos angebracht werden können.

Wände bekleben statt bemalen

Sind die Wände im Kinderzimmer erst einmal bemalt, benötigen sie meist bald einen Neuanstrich, wenn das Kind aus dem Motiv "herausgewachsen" oder das Bild einfach langweilig geworden ist. Spezielle Wandsticker haben hier den großen Vorteil, dass sie in der Regel schnell wieder entfernt werden können, ohne dass sie beim Ablösen Schäden an der Tapete hinterlassen. Das gängige Angebot der dekorativen Klebesticker hält eine breite Auswahl an Motiven parat, so dass die Wände der Kleinen mit Namenszug, einer Motivlandschaft oder mit der Lieblingsfigur aus einem Zeichentrickfilm dekoriert werden können.

Sticker sind schnell und einfach angebracht

Die aufklebbaren Wandbilder lassen sich in großer Vielzahl im Internet bestellen. Viele Shops bieten für wenig Geld ein spezielles Rakel an. Dieses ist dabei behilflich, den Aufkleber von der Trägerfolie auf die Tapete zu übertragen. Das Aufkleben selbst ist denkbar einfach. Es empfiehlt sich, ein Stück des Aufklebers am oberen Motivende von der Transferfolie zu lösen. Die freigelegte Klebefläche wird behutsam an die Tapete angelegt, damit das Bild die richtige Position einnimmt. Korrekturen sind hier noch gut möglich. Mit dem Rakel wird der Aufkleber dann von oben nach unten Stück für Stück an die Tapete angedrückt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017