Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Landhaus >

Möbel aus alten Weinfässern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was aus alten Fässern werden kann

20.04.2012, 15:22 Uhr | dpa-tmn

Möbel aus alten Weinfässern. Aus alten Fässern werden in Italien tolle Designer-Möbel. (Quelle: imago)

Aus alten Fässern werden in Italien tolle Designer-Möbel. (Quelle: imago)

Eine Tonne zum Wohnen ist zumindest in der Literatur nicht ungewöhnlich: Vom griechischen Philosophen Diogenes, über Huckleberry Finn bis zu Urmels Freundin Wutz gibt es immerhin drei bekannte Fassbewohner. Dass man nicht nur in sondern auch schick mit Fässern wohnen kann, beweisen die besonderen Bewohner eines italienisches Dorfs, die nach Entwürfen von verschiedenen Designern aus alten Weinfässern schicke Möbel bauen. Unsere Foto-Show zeigt einige Beispiele.

Erst reifte Wein in ihnen, nun schaukelt man damit: Eine ungewöhnliche Möbelserie aus alten Weinfässern ist auf der Möbel- und Designmesse Salone Internazionale del Mobile in Mailand vorgestellt worden. Rund 30 bekannte Designer entwarfen aus dem Altholz Schaukeln, Tische, Bänke und Liegen, die in der Ausstellung "Barrique" gezeigt wurden.

Möbelbau als Rehabilitierungsmaßnahmen

Die Fässer und auch die Hersteller der Recycling-Möbel stammen aus dem italienischen Dorf San Patrignano bei Rimini, nach Angaben der Sprecherin Cristina Chiozzani Europas größte Drogenrehabilitationskommune. Bis zu 2500 Menschen leben dort und versuchen, etwa durch die Arbeit im Weinbau, wieder einen geregelten Alltag aufzubauen.

Teure Fässer sinnvoll recycelt

"Die Fässer sind mit rund 3000 Euro sehr teuer, können aber nur drei bis fünf Jahre verwendet werden", erläutert Chiozzani. 31 angesagte Möbeldesigner entwarfen daraufhin Ideen, wie das kostbare Altholz von Bewohnern weiterverarbeitet werden kann.

Dabei versuchten die Designer, auch das oftmals Naheliegendste aus dem Material zu machen und die Charakteristika der Fässerbestandteile – die gebogenen Holzdaumen und zwei runde Deckel – zu erhalten. Aus den gebogenen Rumpfteilen hat etwa Michele De Lucchi den Tisch "Stave" und Angela Missoni die Schaukel "Miss Dondola" gemacht, die gestempelten Holzdeckel wurden zur Tischplatte von "Goffo" von Alessandro Mendini.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017