Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Osterdeko selber machen: Tipps für eine tolle Osterdeko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frisch & bunt  

Osterdekoration selber basteln

27.03.2017, 12:12 Uhr | dpa-tmn

Osterdeko selber machen: Tipps für eine tolle Osterdeko. Osterdeko selber machen: Eine Eier-Vase lässt sich leicht selbst basteln. (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Osterdeko selber machen: Eine Eier-Vase lässt sich leicht selbst basteln. (Quelle: CHROMORANGE/imago)

Besonders zu Ostern wird Lebensfreude zelebriert: Bunt, duftend und fröhlich muss die Osterdeko sein – am besten eigenhändig gebastelt. Wir haben ein paar Deko-Ideen für Ostern zum Selbermachen zusammengestellt.

Mit dem Frühling muss etwas Farbe in die Wohnung: Das Haus wird nun mit bunten Eiern und Osterhasenfiguren geschmückt. Das wirkt schnell kitschig und altbacken. Aber selbst Nippes kann die Ostertafel stilvoll bereichern und auch der traditionelle Osterstrauß lässt sich mit wenigen Handgriffen aufpeppen. Ideen gibt es genug.

Eierschalen als Osterdekoration

Eine solche Idee hat Manfred Hoffmann, Kreativ-Direktor des Fachverbands Deutscher Floristen (FDF) in Düsseldorf: Eine Girlande aus Eierschalen. "Ob Kuchen oder Plätzchen, man backt ja viel zu solchen Feiertagen. Da fallen Eierschalen an." Diese Bruchstücke, am besten Hälften, klebt Hoffmann mit der Heißklebepistole zusammen. Die Öffnungen zeigen nach oben. In die Schalen gibt der Florist Wasser und Blüten von Frühlingsblühern. "Oder kleine Zwiebeln, etwa von Traubenhyazinthen", ergänzt der Deko-Experte. Auch Hasen- und Hennenfiguren finden darin Platz – und Kinder haben so etwas zum Entdecken beim Osterbrunch.

Selbst gemachte Osterdeko mit Blumen

Puristen könnten auch nur einen frühlingshaften Blumenstrauß auf die Tafel stellen. Der Floristenverband schlägt für die Vase purpurgelbe Tulpen und duftende Kräuterzweige vor. Das besondere daran: Auf die Zweige werden halbe Eierschalen gespießt. Darin können wiederum kleine optische Überraschungen versteckt sein: "Das kann ein Blättchen, ein Häschen oder eine Blüte sein", erklärt Hoffmann. Für den Trendstrauß werden 20 gelbe Tulpen, 20 Stängel Johanniskraut in Gelbgrün, 12 Rosmarinzweige, 12 Salbeistiele und 8 Stiele Statice in Gelb mit einer cremefarbenen Schleife zusammengebunden.

Flippige Osterdeko: Eierbecher mit Blüten füllen

Flippig ist eine Dekoration mit Eierkartons. In einzelne Fächer werden Blüten gelegt, in andere halbe Eierschalen, in die auch Blüten kommen. Oder ein Eierbecher wird mit bunten Blüten gefüllt, schlägt der Fachverband vor. Wer nur halbe Eierschalen auf den Tisch legt, könne diese von den Kindern bemalen lassen, oder sie werden mit Kulleraugen und Ohren aus Buntpapier beklebt, rät Hoffmann.

Selbst gemachte Osterdeko muss nicht kitschig sein

Ist das nicht zu kitschig? "Selbst wer keine Kinder hat, freut sich über so eine Deko. Weil ein Stückchen Kind steckt doch an solchen Feiertagen in jedem", weiß Hoffmann. Und wer kein großes Familienessen plane, könne immerhin für ein Frühstück mit Freunden die Tafel entsprechen decken.

Wiesenblumen für die Osterdeko ins Haus holen

Für lebensfrohe Familien ist der Trend "La Maison du Bonheur", zu deutsch Haus des Glücks, genau das richtige. Hier wird sehr viel mit den Materialien der Natur und des Alltags dekoriert – beispielsweise werden viele alte Flaschen nebeneinander gestellt und mit einzelnen Blumen bestückt, sagt sagt Ulrike Ziegler, Managerin bei der European floral and lifestyle suppliers association (EFSA). Auch sie rät zu vielen Blumen im Wohnraum – am besten bediene man sich an allem, was die Wiesen und Gartenbeete gerade hergeben: Gänseblümchen, Ringel- und Butterblumen sowie erblühte Zweige, kombiniert mit Tulpen und Narzissen.

Tüll und Spitze für die Tischdekoration

Für die Ostertafel schlägt die Deko-Expertin Schmetterlingsfiguren, Eier oder weiße Federn vor. Die zum Trend passende Ostertafel wird mit transparenten Stoffen wie Tüll und Spitze oder Chiffon gedeckt.

Wer an diesem Tag auf alte Traditionen nicht verzichten mag, sollte etwa dem Osterstrauß zumindest einen modernen Hauch geben, rät der FDF. Statt wie üblich Eier kommen bunte Bänder sowie kleine Blumensträußchen an die Zweige, die jeweils in einem bunten Plastikbecher mit Wasser stecken.

Traditionell wird an Ostern mit Palmwedeln dekoriert – diese werden dem Palmsonntag, in der Kirche geweiht. Auch eine Woche später, zum Osterfest, sehen diese noch gut aus. "Im übrigen soll aus den alten Palmzweigen des Vorjahres die Asche für das Aschenkreuz des Folgejahres hergestellt werden", erläutert Matthias Kopp.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017