Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Usambaraveilchen: Pflegeleichte Zimmerpflanze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Usambaraveilchen: Pflegeleichte Zimmerpflanze

29.07.2013, 09:22 Uhr | nm (CF)

Das Usambaraveilchen ist die richtige Wahl, wenn Sie nicht viel Zeit für Pflanzenpflege übrig haben, aber Ihr Heim mit einem farbenfrohen Gewächs verschönern möchten. Hier erfahren Sie einige nützliche Tipps und Hinweise zu der beliebten Zimmerpflanze.

Usambaraveilchen: Eigenschaften und Sorten

Das Usambaraveilchen gehört nicht zu der Gattung der Veilchen; der Name leitet sich vielmehr aus der violetten Färbung der ersten Art und dem Herkunftsort ab, den Usambara-Bergen in Ostafrika. Seine grundlegenden Eigenschaften sind eine meist kräftige Färbung, gesundes Wachstum und relative Anspruchslosigkeit. Das Usambaraveilchen ist eine tropische, immergrüne Pflanze, die es in etwa 150 verschiedenen Sorten gibt. Dabei gibt es viele Variationen in Farben und Formen: Die "Spring Rose" beispielsweise hat cremeweiße Blüten, während die "King's Ransom Sport" eine rosafarbene gefüllte Sorte ist. Die "Firehouse" dagegen hat gerüschte, bordeauxrote Blüten.

Pflege von Usambaraveilchen

Der beste Standort für Ihr Usambaraveilchen ist ein halbschattiger Platz, am besten an einem Nord- oder Westfenster. Da die Zimmerpflanze in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit am besten gedeiht, eignet sich Ihre Küche oder Ihr Bad besonders gut. Eine gute Temperatur ist 20 Grad, im Winter sollten sie die Zimmertemperatur für die Pflanze auf mindestens 18 Grad halten. Für die Erde gibt es keine besonderen Bedingungen: Schwachsaure Blumenerde oder Einheitserde bietet eine hervorragende Grundlage. Sie sollten die Zimmerpflanze regelmäßig, aber nicht zu stark gießen. Da die Blätter leicht faulen, sollte das Gießwasser im Idealfall nur an die Erde gelangen. Wenn die Pflanze ganzjährig blühen soll, müssen Sie sie regelmäßig mit Blumendünger versorgen.

Vermehrung und Umtopfen der Zimmerpflanze

Die beste Zeit für eine Vermehrung durch Blattstecklinge liegt in den Monaten April und Mai. Wie das Magazin "Mein schöner Garten" zum Thema schreibt, ist auch die Bewurzelung von Stecklingen im Wasserglas möglich. Dabei sollten Sie ein Eintauchen der Blattflächen vermeiden. Nach zwei bis drei Wochen können Sie die Pflanzen dann eintopfen. Wenn die Wurzeln den ganzen Topf in Beschlag genommen haben, sollten Sie Ihr Usambaraveilchen in einen größeren Topf setzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017