Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Eustoma: Tipps zur Japanrose als Zimmerpflanze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zimmerpflanzen  

Eustoma: Tipps zur Japanrose als Zimmerpflanze

31.10.2013, 09:54 Uhr | mb (CF)

Eustoma: Tipps zur Japanrose als Zimmerpflanze. Eustoma Grandiflorum. (Quelle: imago/Redeleit )

Eustoma Grandiflorum. (Quelle: Redeleit /imago)

Zarte, filigrane Blütenblätter sind für die Eustoma charakteristisch. Kaum zu glauben, dass die Tulpenrose ursprünglich aus den Wüsten Nordamerikas stammt. Aber nicht nur an den Flussbetten von Texas, Colorado und Mexiko ist die Sommerblume anzutreffen – auch auf Fensterbänken fühlt sich die Zimmerpflanze wohl.

Eustoma: Filigrane Tulpenrose

Ob in Rot, Blau oder Weiß – mit ihren zarten, weich gefächerten Blütenblättern ist die Eustoma eine Zierde für jeden Haushalt. Die Tulpenrose, auch unter dem Namen Japanrose bekannt, stammt ursprünglich aus Nordamerika. In Japan wurde die Sommerblume erstmals gezüchtet. Heutzutage ist die Zierpflanze auch in Deutschland erhältlich: als Schnittblume oder langlebige Topfpflanze. Wenn Sie die Eustoma als Topfpflanze kaufen, können Sie sich bis zu mehreren Monaten an der Blüte der Tulpenrose erfreuen. Der ganzjährig erhältliche Dauerblüher ist im Sommer besonders häufig in Blumenläden anzutreffen.

Standort für die Zimmerpflanze

Sommerliche Temperaturen und viel Licht sind für die Eustoma genau das Richtige. Zu starke direkte Sonneneinstrahlung verträgt die Zimmerpflanze hingegen nicht. Daher sollten Sie die Eustoma nicht am Südfenster platzieren, wo die Pflanze der prallen Sonne ausgesetzt wäre. Ein Platz am Ost- oder Westfenster, wo die Pflanze von der milden Morgen- oder Abendsonne verwöhnt wird, ist für die Japanrose hingegen ideal. Als Substrat bevorzugt die Eustoma pH-neutrale oder kalkhaltige Erde – saure Erde schadet der Zimmerpflanze. 

Pflege der Eustoma

Die Eustoma ist eine empfindliche Zimmerpflanze: Um ihre prächtige Blüte zu erhalten, braucht sie kontinuierlich Wasser. Trockenheit oder Staunässe verträgt die Japanrose hingegen nicht. Daher sollten Sie die Eustoma immer dann gießen, wenn die oberste Erdschicht gerade trocken ist. Wasser, das sich im Übertopf oder Untersetzer ansammelt, sollten Sie umgehend entfernen. Einmal die Woche können Sie das Gießwasser mit Flüssigdünger verfeinern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017