Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Bleistiftbaum: Zimmerpflanze mit gummiartigen Zweigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zimmerpflanzen  

Bleistiftbaum: Zimmerpflanze mit gummiartigen Zweigen

18.08.2014, 01:54 Uhr | fs (CF)

Der Bleistiftbaum ist ein eindrucksvolles Wolfsmilchgewächs: Seine grünen Triebe sind dicht verästelt und sehen etwas gummiartig aus. Ursprünglich stammt Euphorbia tirucalli aus Süd- und Ostafrika. Hierzulande wird sie als Zimmerpflanze kultiviert.

Bleistiftbaum: Eine Zimmerpflanze mit vielen Namen

Der Bleistiftbaum trägt viele Namen. Als Milchbusch wird er zum Beispiel bezeichnet, da das Wolfsmilchgewächs einen milchigen Saft absondert. Vorsicht: Kommen Sie mit dem Sekret nicht in Berührung, sonst kann es zu Hautreizungen und Vergiftungen kommen. Außerdem wird der Bleistiftbaum Gummihecke genannt. Der Name bezieht sich auf seine Verwendung als Hecke sowie auf sein gummiartiges Äußeres, welches ihm durch seine sukkulenten Zweige verliehen wird. In der freien Natur wächst der Bleistiftbaum schon einmal bis zu sechs Meter hoch. Sein Wuchs ist dabei aufrecht und strauchartig, weshalb er eben auch als Bleistiftstrauch bezeichnet wird. An seinen starken Verzweigungen, die er im Laufe der Zeit ausbildet, wachsen kleine, unauffällige, ovale Blätter. Als Zimmerpflanze sorgt er aufgrund seines dicht verzweigten, bleistiftartigen Wuchses für einen schönen Blickfang vor hellen Wänden.

Bleistiftstrauch richtig pflegen

Die gute Nachricht: Selbst ohne den berühmt-berüchtigten grünen Daumen, können Sie den Bleistiftstrauch beherbergen, ohne dass er in Windeseile eingeht. Er kommt auch mal für einen längeren Zeitraum ohne Wassergaben zurecht, schließlich ist er Trockenheit von seiner Heimat gewohnt und mag sie sogar. Gießen Sie ihn daher nur mäßig. Schlapp herunterhängende Triebe sind ein Zeichen dafür, dass der Bleistiftbaum wieder eine kleine Dosis Wasser benötigt. An einem warmen, vollsonnigen Platz geht es dem Bleistiftbaum bestens. Im Winter sollten mindestens zwölf Grad Celsius im Zimmer herrschen. Von März bis Oktober können Sie sein Wachstum mit herkömmlichem Kakteendünger fördern. Düngen Sie jedoch nur einmal im Monat – das letzte Mal Ende August.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017