Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Dekorieren >

Christstern: Was Sie bei der Pflege beachten sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsmilchgewächs  

Christstern: Was Sie bei der Pflege beachten sollten

04.09.2014, 12:18 Uhr | rk (CF), ar

Christstern: Was Sie bei der Pflege beachten sollten. An einem Christstern können Sie sich das ganze Jahr über erfreuen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

An einem Christstern können Sie sich das ganze Jahr über erfreuen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Christstern oder auch Weihnachtsstern gehört nicht nur während der Feiertage zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Doch die prächtige rote Pflanze ist in Sachen Pflege nicht gerade anspruchslos. Hier erfahren Sie, was es zu beachten gilt, damit die Topfpflanze nicht nur ein kurzzeitiger Besucher ist.

Winterzeit ist Christstern-Zeit

Mit dem beginnenden November steht der Christstern wieder in zahlreichen Gartencentern, Blumenständen und Gärtnereien bereit und wartet auf seine Käufer. Für viele Menschen gehört die Pflanze zum Winter wie Glühwein und Lebkuchen. Doch dabei wissen längst nicht alle, dass die Pflanze bei guter Pflege auch mehrere Jahre überdauern kann. Schmeißen Sie Ihren Christstern also nach der Weihnachtszeit nicht weg, sondern erfreuen Sie sich ganzjährig an der farbenprächtigen Pflanze.

Bereits beim Kauf sollten Sie auf einen qualitativ hochwertigen Christstern achten. Eine frische gesunde Pflanze erkennen Sie an den kleinen grün-gelben Blättern zwischen den meistens rot-farbigen Hochblättern. Die kleinen Blätter sollten geschlossen sein und Knospen ähneln.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Am besten wählen sie einen Christstern aus, der nicht im Eingangsbereich steht und Zug bekommen hat. Zugluft vertragen die empfindlichen Gewächse nämlich nicht und reagieren mit dem Abwerfen ihrer Blätter. Testen Sie auch die Erde nach dem Feuchtigkeitsgehalt. Ist diese zu feucht kann dies auf eine schlechte Pflege der Pflanzen hindeuten.

Haben Sie sich für einen Christstern entschieden, sollten Sie diesen für den Transport nach Hause gut einpacken lassen, da die Pflanzen sehr empfindlich sind.

Die richtige Pflege und Standortwahl

Der Christstern kommt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Auch wenn die Pflanze bei uns hauptsächlich zur Weihnachtszeit verkauft wird, mag sie weder Kälte noch Zugluft. Stellen Sie die Topfpflanze daher an einen Ort, der sonnig, windgeschützt und stets zwischen 15 und 22 Grad warm ist. Direkte Sonneneinstrahlung, besonders im Sommer, sollten Sie jedoch vermeiden. Tipp: Ein Fenster an der Südseite Ihrer Wohnung, welches nicht direkt über einer Heizung liegt, eignet sich am besten.

Bei der Pflege des Christsterns kommt es hauptsächlich auf richtiges Gießen an. Die Topfpflanze sollte regelmäßig mit handwarmem und weichem Wasser gegossen werden und möglichst nie ganz austrocknen. Laut der Online-Ausgabe des Magazins "Mein schöner Garten", deuten abgeworfene und gelbe Blätter auf einen zu nassen Wurzelballen hin.Zu große Feuchtigkeit und Staunässe sind unbedingt zu verhindern um Krankheiten wie Wurzelfäule vorzubeugen. Entfernen Sie daher überschüssiges Wasser aus dem Untersetzter und versehen Sie den Topf mit einer Drainage aus Tonscherben oder Kieseln.

Am besten gedeiht der Christstern in humoser und durchlässiger Erde. Während der Christstern blüht, benötigt er keine Düngergaben. Später können Sie ihn einmal im Monat mit einer kleinen Düngergabe unterstützen.

Christstern zum Blühen bringen

Damit die Pflanze auch im nächsten Jahr blüht, muss der Christstern acht Wochen vor der Blütezeit im November mindestens zwölf Stunden täglich in völliger Dunkelheit verbringen. Die Dunkelheit ist wichtig, da Adventsterne Kurztagpflanzen sind. Tipp: Am besten decken Sie Ihren Weihnachtsstern mit einem Karton ab. Mit dieser Methode können Sie Ihren Adventsstern auch im Sommer farbenprächtig strahlen lassen.

Bei den sternförmigen roten Blättern handelt es sich um sogenannte Hochblätter, die dazu dienen Insekten anzuziehen. Wie der Gartenexperte Ralf Walter in einem Interview mit dem "NDR" berichtet, sorgt die Dunkelphase dafür, dass sich die Farbe der Hochblätter von Grün in das charakteristische Rot ändert.

Im Frühjahr sollten Sie Ihren Christstern großzügig zurückschneiden und die alten Blüten komplett entfernen. Tipp: Sie können neue Triebe aus den abgeschnittenen Pflanzenteilen gewinnen indem Sie diese in ein Glas mit Wasser stellen. Wenn Sie Ihren Christstern richtig pflegen, wird er mit seinen schönen Blättern Ihre Winterzeit erneut mit Farbe füllen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017